Das Jugendhospiz Löwenherz

Neben dem Kinderhospiz ist auf dem Grundstück zusätzlich ein Jugendhospiz errichtet worden. Es wurde zum zehnjährigen Bestehen des Kinderhospizes im September 2013 feierlich eingeweiht.

Das Jugendhospiz Löwenherz steht Jugendlichen und Erwachsenen im Alter von 14 bis 24 Jahren offen, die an einer unheilbaren Erkrankung leiden. Hier erhalten sie die erforderliche, intensive Pflege und ihrem Alter entsprechende Angebote. Das Haus hat acht Pflegezimmer sowie sechs Begleiterzimmer für Freunde und Familien.

Das Jugendhospiz ist eine wichtige und notwendige Erweiterung. Denn Jugendliche haben andere Bedürfnisse und Interessen als die „Kleinen". Junge Menschen brauchen Möglichkeiten zur eigenständigen Entwicklung und persönliche Freiräume – auch wenn sie schwerkrank sind und mit dem Leben ringen. Mit Freunden oder älteren Geschwistern können sie gemeinsam für einige Wochen zu Gast sein. Auch ohne Eltern. Denn für viele ist es wichtig, auch einmal dem „Behütetsein" zu entfliehen.

Die Gäste können Ausflüge mit Assistenz unternehmen, im Aufenthaltsraum mit Angehörigen und Pflegern zusammensitzen und „chillen", bei lauter Musik Disco machen oder sich im Bewegungsbad entspannen. Für die stillen Momente gibt es ebenso Raum – beim Abschied nehmen von Freunden oder vom eigenen Leben. Dann stehen den Jugendlichen, ihren Familien und Freunden einfühlsame Menschen zur Seite, die sie behutsam begleiten. Sie achten auch auf eine gute Schmerztherapie und seelsorgerliche Unterstützung.

Das neue Gebäude kostete rund 4,5 Millionen Euro und wurde zum größten Teil durch Spenden finanziert. Das Land Niedersachsen beteiligte sich mit 600.000 € an den Baukosten, die Deutsche Fernsehlotterie bewilligte 300.000 €.

Spenden Mail