Kinderhospiz erhält mehr als 26.000 Euro

Delmenhorster Kreisblatt - Seite 1

Delmenhorst / RFG - 26.375,13 Euro hat die von Oldenburgischer Landesbank, dem Freundeskreis der Delmenhorster Löwenherzen und dem Delmenhorster Kreisblatt initiierte Spendenaktion zugunsten des Kinderhospiz Löwenherz in Syke bis zum gestrigen Finaltag eingebracht. Barbara Frerker, Geschäftsführerin des Vereins Kinderhospiz Löwenherz, sagte, dass es auf jeden Fall eine der größten Einzelspenden sei, die der Verein seit seiner Gründung für das Projekt des Kinderhospizes erhalten habe. Das Geld gehe direkt in die Betriebskosten für das Hospiz ein. Das für schwerst- und sterbenskranke Kinder und ihre Angehörigen konzipierte Hospiz benötigt jährlich etwa 400.000 Euro an Spenden, um den auf eine optimale Versorgung und Betreuung ausgerichteten Betrieb aufrecht erhalten zu können.

Finanzieller Erfolg und Stadtgespräch - Seite 3
Löwenherz Schweinchen-Aktion beendet

Mit einem solchen Zuspruch hatten die Initiatoren selbst nicht gerechnet. Das Spendenkonto bleibt auch weiterhin geöffnet.

Delmenhorst / RFG - Noch vor der Verlosung der Hauptgewinne war Marianne Hoffmann, Initiatorin und Motor der Aktion "Viel Schwein für Löwenherz", die ganze Anspannung der vergangenen Monate anzusehen. Unermüdlich war sie zusammen mit ihren Mitstreitern vom Frauencafè Bungerhof und vom neu gegründeten Freundeskreis Delmenhorster Löwenherzen für die gute Sache unterwegs gewesen und am Ende vom Ergebnis überwältigt. Stände vor Wal Mart, vor real, vor Zurbrüggen oder in der Innenstadt: immer ging es darum, die bunten Hartplastikschweinchen, die die OLB zur Verfügung gestellt hatte, an die Spender zu bringen. Von ergreifenden Szenen erzählte sie immer wieder: Vom kleinen Sohn, der spontan sein Taschengeld auf den Tisch legte, als er mitbekam, dass der Inhalt der Schweinchen schwerkranken Kindern zugute kommt, von den vielen Respekt- und Beifallsbekundungen, die der Mannschaft entgegengebracht wurden.

"Man kann zum Kinderhospiz Löwenherz nur eine Meinung haben", begründete OLB-Filialdirektor Michael Glade das Engagement seiner Bank für die nicht nur finanziell gelungene Aktion - denn durch sie wurde das Hospiz zum Stadtgespräch. In Geschäften wurde gesammelt, Vereine und Stammtische hüteten "ihr" Schweinchen wochenlang und achteten darauf, dass es sich füllte.

Dass aus einer Idee während einer Gemeinde-Busfahrt die erfolgreichste Spendenaktion wurde, an der sich OLB und Delmenhorster Kreisblatt in dieser Stadt jemals beteiligt haben, war am Start niemandem bewusst. "Als wir die ersten 1.000 Schweinchen orderten, fragte uns Herr Glade, was wir damit wollten", erinnerte Marianne Hoffmann an den Start. Bei den nächsten 500 sei das Lachen schon spitzer gewesen. 3.500 Schweinchen gingen insgesamt an die Spender, die das Konto mit insgesamt 26.375,13 Euro füllten. Gestern nun zogen der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände Jürgen Thölke und die Schauspielerin Inge Sachtje die Gewinne für die mit der Spendenaktion verbundene Tombola. Rechtsanwältin Inge Böttcher, die die Ziehung beobachtete, hatte selbst noch kurzfristig für die Aktion gespendet. Während die stolze Summe in den nächsten Tagen dem Verein Kinderhospiz Löwenherz überwiesen wird, bleibt das Spendenkonto 240 0330300 zugunsten des Kinderhospizes bei der OLB auch weiterhin geöffnet.