Heiße Öfen, meistbietend zu versteigern

WESER KURIER
- Niedersachsen -


Benefizaktion für Kinderhospiz Löwenherz und Worpsweder Johannishag

Bruchhausen-Vilsen/Lilienthal. In der kalten Jahreszeit zieht man sich gerne an langen Abenden an ein prasselndes Feuer im Kamin oder Ofen zurück. Wenn zudem noch ein Weihnachtsmarkt mit regem Publikumsverkehr vor der Tür steht, wie in Bruchhausen-Vilsen am ersten Adventswochenende, dann bietet sich eine Spendenaktion für einen guten Zweck förmlich an. So dachte es sich zumindest Bernd Hüholt, Inhaber des "Vilser Feuerhauses".

Die Idee, einen Ofen für eine karitative Einrichtung versteigern zu lassen, hatte er bereits im Sommer, anlässlich der Geschäftseröffnung in der Bahnhofstraße im Luftkurort. "Doch im Sommer mag noch niemand so recht an Öfen und die wohlige Wärme des Feuers denken, und so habe ich mir die Idee für den Weihnachtsmarkt aufgehoben", erklärt Bernd Hüholt. Sein Ofenlieferant, die Firma Danskan, zeigte sich spontan begeistert und stellte das Modell "Danne-Bogen" gleich zweifach zur Verfügung, denn an dieser Spendenaktion wird sich auch das Kaminstudio von Lutz Krumbach in Lilienthal beteiligen.

Mit seinem knallroten Äußeren sieht der Ofen aus, als stamme er aus der Werkstatt des Weihnachtsmannes persönlich. Eine karitative Einrichtung war für Bernd Hüholt auch schnell gefunden. Das Kinderhospiz Löwenherz in Syke soll den Erlös der Versteigerung bekommen. Das Kinderhospiz, das gerade im Oktober sein einjähriges Bestehen feiern konnte, hat acht Plätze für schwerstkranke Kinder sowie deren Eltern und Geschwister. Bis zu 150 Familien können hier jährlich zu Gast sein. Aufgenommen werden Kinder mit tödlich verlaufenden Krankheiten, bei denen eine Heilung nach dem heutigen Stand der Medizin ausgeschlossen ist. Finanziert wird die Einrichtung zu einem großen Teil über Spenden. Das Kinderhospiz Löwenherz wird am Versteigerungstag, dem 27. 11., ab 16.00 Uhr mit einem Infostand in Bruchhausen-Vilsen anwesend sein, und über seine Arbeit informieren.

Franz Kerkhoff, ehrenamtlicher Mitarbeiter, wird die Versteigerung leiten, die mit einem Mindestgebot von 999 Euro beginnt. Der Ofen selber hat einen Wert von 2.990 Euro. Im Rahmen einer Aktionswoche vom 27. 11. bis 04. 12. spendet Bernd Hüholt zudem fünf Prozent von jedem Verkauf an die Einrichtung in Syke.
In Lilienthal wird der Ofen am 4. Dezember an den Meistbietenden abgegeben. "Wir spenden den Erlös der Lebensgemeinschaft Johannishag in Worpswede", so Lutz Krumbach. Johannishag ist eine anthroposophische Einrichtung, in der Behinderte mit ihren Betreuern zusammenleben.