Schüler sorgen für Bewegung in der City

Endlich geht’s los: Mit Freude stürzen sich die kleinen Bambinis in ihren großen Stadtlauf. Foto: el

Quelle: Oldenburgische Volkszeitung, 12.05.2009

Vechta (sl) - Kommt sonntags die Sonne raus, schlendern froh gelaunte Menschen über Vechtas Flaniermeile - begleitet von schleichenden Autos auf der Großen Straße. Richtig Bewegung herrschte jedoch am vergangenen Sonntag, als Spaziergänger und Autos stillstanden: Rund 240 Läufer belebten die City und sorgten für Stimmung rund um den Europaplatz.
Hinter dieser gelungenen Premiere des Vechtaer Stadtlaufes steckten letztlich keine Profis, sondern die Schüler des Seminarfachs "Innovation" des Gymnasium Antonianum. Zusammen mit der Europa-Union stellten sie ihre Aktion unter das Motto "Laufen für Europa"; den Erlös erhalten das Kinderhospiz Löwenherz in Syke und der Sonnenhof in Deindrup. "Wir sind sehr zufrieden und haben viele positive Rückmeldungen hinsichtlich der Streckenführung und Atmosphäre erhalten", resümierte Seminarfachlehrer Kai Brakhage.


Sportlich dominierten auf den Langstrecken die bekannten Läufer der Region. Andreas Kuhlen (Garrel), der DM-Sechste 2008 im 800 m Lauf, gewann den 9-km-Hauptlauf der Männer. Bei den Damen siegte einmal mehr Jutta Hugenberg (Holdorf), die zuletzt nach dem Silvesterlauf-Sieg in Mühlen auch den Marathon in Lohne gewonnen hat. Erfreulich für die ausrichtenden GAV-Schüler: Ihre Lehrerin Johanna Wieferig belegte Platz zwei. Einen weiteren "Heimsieg" feierte Visbeks Lena Hermes über 4,5 km.


Für das bunteste Bild bei der Premiere des Stadtlaufs sorgten die Bambinis, die ihre Laufpremiere vor großer Kulisse hatten. Die GAV-Seminarschüler hatten im Vorfeld kräftig in Vechtas Grundschulen getrommelt, die Kids von der Alexanderschule, Christophorus-Schule und Overbergschule rückten dann auch mit jeweils bis zu 40 Kindern an. Auf der Großen Straße, der langen Zielgerade, gaben die Kleinsten noch mal alles. Und als die ersten Läufer schon Richtung Eisdiele gingen, schlenderten die letzten zwei Mädchen Hand in Hand dem Ziel entgegen, um dann doch noch gemeinsam einen Jungen zu übersprinten. Aus organisatorischen Gründen fehlten bei der Siegerehrung, die das Starter-Duo Uwe Bartels (Bürgermeister) und Wolfgang Zapfe (Vorsitzender Europa-Union) vornahm, die Urkunden und Medaillen für die Bambinis - dies soll nachgeholt werden.

Das Seminarfach "Innovation" wird es im nächsten Schuljahr am Antonianum nicht mehr geben. Ob´s einen neuen Stadtlauf gibt? Vielleicht haben die GAV-Schüler ja eine Innovation angeschoben, nämlich richtig Bewegung in der Stadt.