Geldauflagen für Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz

Das Kinderhospiz Löwenherz in Syke nimmt unheilbar erkrankte Kinder und Jugendliche gemeinsam mit Eltern und Geschwistern für eine oder mehrere Wochen auf - bis zu 150 Familien pro Jahr. Die Arbeit wird zum großen Teil durch Spenden finanziert.

Zur Unterstützung hat der Verein die ambulante Kinderhospizarbeit in Bremen und Niedersachsen aufgebaut. Ehrenamtliche Helfer begleiten und unterstützen die Familien zuhause.

Wir garantieren:

  • eine ordnungsgemäße und transparente Verwaltung der Geldauflagen
  • die zeitnahe Mitteilung über die Zahlungseingänge der Zuweisungen
  • eine jährliche Mitteilung über die Höhe der Geldauflagen
  • die Einhaltung der Mitteilungspflicht, falls Satzungsänderungen vorgenommen werden, die die Gemeinnützigkeit berühren.

Mit einer Geldauflage können Sie unsere Arbeit direkt und wirksam unterstützen. So sind zum Beispiel Spenden erforderlich in Höhe von

  • 250 € pro Monat für die Begleitung eines erkrankten Kindes und seiner Familie durch unseren ambulanten Kinderhospizdienst „Löwenherz Bremen und Umzu“ - das sind 3000 € pro Jahr
  • 1500 €, um den Aufenthalt eines erkrankten Kindes im Kinderhospiz für fünf Tage zu ermöglichen
  • 4000 € für die Reittherapie pro Jahr für die erkrankten Kinder im Löwenherz

Geldauflagenkonto für Bußgeldverfahren (keine Spende nach §10 EStG):
Volksbank Sulingen
BIC: GENODEF1SUL
IBAN: DE88 2569 1633 1021 1764 00


Gerne schicken wir Ihnen Informationen zu. Für Fragen steht Ihnen Doris Lichtenstein zur Verfügung.


Geldauflagen

Doris Lichtenstein

04242/ 5925 – 21
lichtenstein(at)kinderhospiz-loewenherz.de


Geldauflagen_helfen.pdf

Spenden