Braunschweig: Sommerfest der Löwenherz-Ehrenamtlichen

Anerkennung für die Arbeit in der Kinderhospizbegleitung / Per Bus nach Syke

Familien mit unheilbar erkrankten Kindern kommen in ihrem Alltag oft an den Rand ihrer Kräfte, da ein „normaler Tagesablauf“ nicht möglich ist. Der Kinderhospiz-Stützpunkt Löwenherz in Braunschweig begleitet Familien mit unheilbar kranken Kindern und Jugendlichen vor Ort und im südöstlichen Niedersachsen. Ehrenamtliche Kinderhospizbegleiterinnen und -begleiter fahren zu den Familien nach Hause und unterstützen sie direkt vor Ort.

Als Anerkennung für diese wichtige Arbeit hat Löwenherz die Ehrenamtlichen jetzt zu einem großen Sommerfest in die Jahn-Klause eingeladen. Und dabei stand in allererster Linie der Spaß im Vordergrund. Nach einem kurzen Vortrag vergnügten sich die ehren- und hauptamtlichen Löwenherzen mit Kirsten Höfer, Leitung ambulante Kinderhospizarbeit Löwenherz, sowie Tina Oelker und Reinhard Raab aus dem Löwenherz-Vorstand bei lustigen Spielen und einer Vorführung mit Sockenhandpuppen. Und auch für Kaffee und Kuchen war natürlich ausreichend gesorgt, sodass die Organisatoren des Stützpunkt-Teams um Melinda Lechtenberg, Isa Groth, Britta Richter und Tanja Lemke in rundum zufriedene Gesichter blicken durften.

Übrigens: Wer Interesse daran hat, das stationäre Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke bei Bremen kennenzulernen, um Einblicke in die tägliche Arbeit und die ganz besondere Atmosphäre im Haus zu bekommen, sollte sich den 21. September 2019 vormerken. Dann steht der Tag der offenen Tür auf dem Programm – mit einem bunten Programm für Jung und Alt. Noch gibt es freie Plätze in einem extra angemieteten Reisebus. Anmeldungen (bis zum 15. Juli) und weitere Informationen unter: ambulant.bs@loewenherz.de.

Spenden Mail