Nicht autorisierte Spendensammler unterwegs

Im Namen von „Kinderhospiz Löwenherz“ werden Kontodaten gesammelt

In Hannover sind angebliche Spendensammler für das Kinderhospiz Löwenherz unterwegs. Der Verein „Kinderhospiz Löwenherz e.V.“ aus Syke bei Bremen distanziert sich ausdrücklich von Haustür- und Straßensammlungen im Auftrag des Vereins „Kindersonne e.V.“. Mehrere Mitarbeiter sind in dieser Woche allein in Hannover-Langenhagen unterwegs. „Ein aufmerksamer Bürger hat uns auf die Aktion aufmerksam gemacht. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken“, erklärt Pressesprecherin Nicole Schmidt. „Solche Hinweise helfen dabei, Sammlungen zu stoppen, die angeblich zugunsten von uns, allerdings nicht autorisiert, sind“.

Die Masche verläuft jeweils nach dem gleichen Muster: Mitarbeiter gehen von Tür zu Tür und bitten um Kontakt- und Kontodaten für Spenden, um den betroffenen Kindern die verbleibende Zeit so schön wie möglich zu machen. Die Pressesprecherin weiter: „Löwenherz bittet grundsätzlich nicht auf der Straße oder an Türen um Geld. Das ist nicht unser Stil. Damit werden unsere treuen Unterstützer irritiert und das Vertrauen in unsere Arbeit mit unheilbar erkrankten Kindern und Jugendlichen zerstört.“ Im Zweifel rät sie, die Polizei oder im Vereinsbüro in Syke unter der Rufnummer 04242/5925-0 anzurufen.

Spenden Mail