Tag der offenen Tür und Netzwerktreffen von Löwenherz in Lingen

Beim Tag der offenen Tür von Löwenherz in Lingen zählten auch Stefan Heskamp, Zweiter Bürgermeister Lingen und die Kivelinger zu den zahlreichen Besuchern.

Viele Besucher beim Tag der offenen Tür / Paralleles Netzwerktreffen

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie Lingen: Tag der offenen Tür

Während am Eingang ein Luftballon-Künstler für leuchtende Kinderaugen sorgte, informierten sich am Mittwoch zahlreiche Besucher in den Räumen des Kinderhospiz-Stützpunkts Löwenherz in Lingen über die Angebote der ambulanten Arbeit in der Region. Neben den vielen Interessierten, Förderern und Nachbarn begrüßten auch Lingens Zweiter Bürgermeister Stefan Heskamp, eine Abordnung der Kivelinger und der Lions Club Lingen die Löwenherzen beim Tag der offenen Tür. Weiter ..>

Da sein, Zeit schenken: Ehrenamt im Kinderhospiz

Nicht nur Mia-Sophie (m.) freut sich über die Besuche der Ehrenamtlichen Janina. Schwester Finja und Mutter Vivien (li.) genießen ebenfalls die Zeit mit ihr. Foto: Löwenherz e.V.

Löwenherz informiert über ehrenamtliche Kinderhospizarbeit

Die ambulanten Kinderhospizstützpunkte von Löwenherz in Bremen und Lingen suchen interessierte Ehrenamtliche, die Lust haben, sich als Kinderhospizbegleiter zu engagieren. Bei den Informationsabenden (Bremen: 23. Mai, Außer der Schleifmühle 46; Lingen: 28. Mai, Castellstraße 11; jeweils um 17.30 Uhr) erfahren Freiwillige Einzelheiten und Hintergründe über die Einsätze in den Familien mit unheilbar erkrankten Kindern. Weiter ..>

Löwenherz läuft: Mitarbeiter überzeugen beim Syker Hachelauf

Sportlich: Die Läuferinnen und Läufer, die bei der Premiere des Hachelaufs in Syke dabei waren.

Die Premiere des Syker Hachelaufs hat am Samstag, 11. Mai, mehr als 1.000 Menschen dazu veranlasst, sich die Turnschuhe anzuziehen und den Kampf gegen die Uhr und den inneren Schweinehund aufzunehmen. Mittendrin: Eine Abordnung des Kinderhospiz Löwenherz. Insgesamt acht Sportlerinnen und Sportler nahmen die Herausforderung an und stellten ihr läuferisches Können unter Beweis. Und das Resultat konnte sich wirklich sehen lassen. Über die 10-Kilometer-Distanz sicherten sich die Löwenherzen den zweiten Rang in der Firmenwertung.

„Leben und Tod“: Messe-Auftritt ein voller Erfolg

Löwenherz-Koordinatorin Thekla Lund im Gespräch auf der Messe „Leben und Tod“ in Bremen.

Bereits zum zehnten Mal fand am Freitag und Samstag, 10. und 11. Mai, die Messe „Leben und Tod“ in Bremen  statt. Privatbesucher und Fachpublikum durften sich über ein breites Angebot an Themen freuen, das die eigene Vergänglichkeit thematisierte. Auch Löwenherz war vor Ort vertreten – und Löwenherz-Koordinatorin Thekla Lund war ganz begeistert: „Unser Stand war sehr gut frequentiert, wir haben viele gute Gespräche geführt. Es herrschte durchgehend Betrieb, die Besucher waren an unserer Arbeit und den Angeboten wirklich interessiert.“ Insgesamt waren mehr als zehn Haupt- und Ehrenamtliche an beiden Tagen im Messe-Einsatz, um den Stand zu betreuen.

Aber auch an der Gestaltung des Kongress-Programms hatte Löwenherz einen Anteil. So referierten Tina Schwecke-Ernst und Sabine Mail unter dem Titel „Hey, was geht?... wenn nix mehr geht“ über das Leben im Jugendhospiz.

Spenden Mail