Die Finanzierung

Die Betriebskosten für das Kinder- und Jugendhospiz werden etwa zur Hälfte über den Hospizpflegesatz der Krankenkassen gedeckt. Denn dieser Betrag stellt die medizinische und die pflegerische Versorgung sicher. Er reicht aber längst nicht aus, um die gesamten laufenden Kosten zu decken. Die Angebote und die Unterbringung der Eltern und Geschwister müßen komplett über Spenden finanziert werden. Jährlich sind für den gesamten Betrieb des Kinder- und Jugendhospizes rund 2 Millionen € Spenden notwendig. Das ist rund die Hälfte der Ausgaben. „Löwenherz" ist damit auch in Zukunft auf die Solidarität und die Unterstützung der Bevölkerung und der Wirtschaft angewiesen.

Für den Betrieb ist eine gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung (gGmbH) zuständig. Alleiniger Gesellschafter ist der Verein "Kinderhospiz Löwenherz e.V.". Er sammelt auch die erforderlichen Spendengelder und ist für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich.

Spenden Mail