Lebensgeschichten der besonderen Art

Syker Kreiszeitung

NDR dreht im Kinderhospiz "Löwenherz"

LANDKREIS (kann). Der Kamerakran schwenkt herum, "fängt" die beiden kranken Kinder ein, die in ihren Rollstühlen in das Haus gebracht werden, folgt ihnen das kurze Stück zur Eingangstür und senkt sich wieder.

Länger als eine Minute hatte die Szene nicht gedauert, doch alle waren zufrieden. Es hatte auf Anhieb geklappt, die Einstellung war perfekt. Als außergewöhnlicher Anblick passte der Kamerakran des NDR Oldenburg gut auf das Gelände des Kinderhospizes Löwenherz, verbringen dort doch auch außergewöhnliche Menschen einige Zeit.

Kinder und Erwachsene mit traurigen Lebensgeschichten, von denen der Stuhrer Thorsten Schöntaube in seiner 45-minütigen Dokumentation erzählen möchte, die voraussichtlich am 17. November gesendet wird. Lebensgeschichten wie die der Familie aus Rotenburg, die bereits Kinder hat und trotzdem ein weiteres, pflegebedürftiges bei sich aufnimmt. Und die Geschichte des elfjährigen Bent, dessen Geburtstagsfeier den Anfang und dessen Verlassen des Hospizes den Schluss des Filmes bilden. Die Dokumentation will auf die Situation des Hospizes aufmerksam machen, will Menschen über diese Institution aufklären - und auch dazu beitragen, dass weitere wichtige Spenden fließen. Aber man möchte auch auf das Einzelschicksal hinweisen, sich an die anderen Eltern überall wenden, die ähnliche Schicksale durchleben, um das Gefühl des Allein-gelassen-Werdens zu dämpfen. Und um Mut zu machen. Thorsten Schöntaube kennt sich mit dem Thema schon recht gut aus. Er hat bereits einige Berichte und Werbespots über das Kinderhospiz gemacht.