Erlös aus Fußballturnier: 1700 Euro für ein Kinderhospiz

Quelle: Ahlener Zeitung, 16.04.2012

Wettringen. „Unverhofft kommt oft", meinte Wolfgang Schmitz vom Kinderhospiz Löwenherz in Syke freudestrahlend - angesichts der Summe, die im Rahmen des E-Jugend-Turniers „Kinder spielen für Kinder" zusammengekommen ist. „Wir waren von etwa 750 Euro ausgegangen. Dass ich jetzt symbolische Schecks im Wert von 1700 Euro entgegennehmen darf, das ist wirklich eine tolle Überraschung."

Bei dem E-Jugend-Turnier, das am 14. Februar stattfand, wurden durch den Verkauf von Speisen und Getränken tatsächlich rund 750 Euro eingenommen. Joachim Kubitscheck von der Volksbank Wettringen hatte aber schon im Vorfeld der Übergabe zugesagt, den Betrag auf 1200 Euro aufzurunden. Am Tag der Scheckübergabe setzte die Firma Schubert, vertreten durch Firmenleiter Peter Schubert und seine Frau Anne, noch einen drauf und erhöhten den Betrag nochmals auf 1700 Euro. Außerdem übergaben sie noch eine von den Auszubildenden hergestellte Spielzeugeisenbahn. Peter und Anne Schubert, die sich schon seit Jahren für das Kinderhospiz engagieren, stellten auch den Kontakt zum FC Vorwärts her.