Bauarbeiten am Jugendhospiz: Keller wird ausgehoben

Pressemitteilung - Syke, 25.07.2012

Syke - Auf der Baustelle am Jugendhospiz Löwenherz ist mit dem Ausheben des Kellers und dem Abtransport der Erde begonnen worden. Mit großen Planen wurde die Baugrube zudem an den Seiten gegen das Eindringen von Wasser gesichert, damit das Erdreich bei den nächsten starken Regenfällen nicht abrutscht. Auf dem Boden des Kellergeschosses errichten die Handwerker zur Zeit das Fundament für den Fahrstuhlschacht und den sogenannten Pumpensumpf. Er liegt an der tiefsten Stelle des Hauses. Von hier wird bei Bedarf des Grundwasser abgepumpt.

Nach Beendigung dieser Arbeiten wird die Kellersohle gegossen. In einem nächsten Schritt stellen die Handwerker die Beton-Fertigwände für den Keller auf, dann folgen den Unterzüge und die Geschossdecke. Die Grundsteinlegung ist im Herbst geplant, die offizielle Einweihung ist zum zehnten Jubiläum des Kinderhospizes im September 2013 vorgesehen. Gleichzeitig wurde auf dem Grundstück des Kinderhospizes die Geschwister-Spielwiese neu angelegt. Denn dort, wo sie bisher war, entsteht der Jugendhospiz-Neubau.

Das einzige Jugendhospiz in Niedersachsen und Bremen entsteht auf dem Grundstück direkt neben dem Kinderhospiz und wird jungen Gästen im Alter von 14 bis 24 Jahren offenstehen, die an einer unheilbaren Erkrankung leiden. Das Haus erhält acht Pflegezimmer, sechs Zimmer für die Angehörigen sowie ein Bewegungsbad für die Kinder und die Jugendlichen. Die Baukosten betragen 3, 9 Millionen €, an denen sich das Land Niedersachsen mit 600 000 € beteiligt. Die Deutsche Fernsehlotterie unterstützt den Bau des „Jugendhospiz Löwenherz" mit 300 000 €. Die Lotterie fördert damit den Pflegebereich in dem neuen Haus.

Spenden Mail