Marktplatz verwandelt sich in Budendorf

Quelle: Nordwest-Zeitung, 06.12.2012

Gut 20 Stände locken zum Bummel – Beginn am Sonntag schon um 14.30 Uhr

Glühwein, Lichter, Musik und Nikolausbesuch: Am Wochenende ist in Harpstedt Weihnachtsmarkt.

von Astrid Kretzer

HARPSTEDT - Das zweite Adventswochenende gehört in Harpstedt dem Weihnachtsmarkt – das ist in diesem Jahr nicht anders. Am Sonnabend und Sonntag, 8./9. Dezember, ziehen wieder Glühwein- und Tannenduft über den Marktplatz: 22 Stände mit Speisen, Getränken, Selbstgemachtem, Weihnachtsdeko, Spielen und mehr locken dann rund um die große geschmückte Tanne zum Bummel. Kleinere Änderungen gibt's bei den Marktzeiten: Am Sonnabend ist das Budendorf von 16 bis 20 Uhr geöffnet, am Sonntag von 14.30 bis 19 Uhr. Damit wird zwar die vor zwei Jahren eingeführte längere Öffnung am Sonnabend bis 21 Uhr zurückgenommen: Diese Stunde habe sich letztlich nicht bewährt, resümiert Annelen Voß vom organisierenden „Elferrat", dem Festausschuss der Samtgemeinde. Hingegen beginnt das vorweihnachtliche Vergnügen am Sonntag nun bereits eine halbe Stunde früher, um jenen entgegenzukommen, die es schon früh zum Markt zieht. „Wir jonglieren da immer ein bisschen und gehen auf Wünsche ein", betont Voß.

Für ein vielfältiges Angebot sorgen wieder örtliche Vereine und Gruppen, zudem private und gewerbliche Anbieter. Viele gehören zum Stamm der Beschicker: ob der HTB mit Jagertee, Waffeln und Knipp, der Gemischte Chor mit heißen Getränken und Weihnachtsdeko, die Jugendpflege mit Nikolauspäckchen und Basteleien, das Zentrum Prinzhöfte mit Kaffee und Kuchen oder die Aktive Werbegemeinschaft, die Glühwein serviert und Kinderwünsche er-füllt; Wunschzettel dafür gibt es im Internet (www.werbegemeinschaft-harpstedt.de) und auch noch direkt am Stand. Heißgetränke bietet auch der Feuerwehr-Förderverein an, die ev. Kirchengemeinde und die „Kernigen" Basteleien und „Sterntaler", der Tennisclub Harpstedt – nach einer Pause wieder dabei – Getränke und eine Verlosung. Wieder zu sehen sein wird ein Blickfang aus dem Vorjahr: die Lok-Bude der Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahnfreunde, die über den Verein informieren. Mit besonderen Aktionen warten – neben Leckereien – die Jugendfeuerwehr Prinzhöfte mit ihrer Geschenkesammlung für „Weihnachten im Schuhkarton" sowie der Angelsportverein mit einem Schätzspiel zugunsten des Kinderhospizes Löwenherz auf. Abgerundet wird das Angebot durch Floristik, Honigprodukte, Infos etwa zu Kinesiologie sowie Kulinarisches von Süßwaren, Crêpes und Schokoprodukten aus fairem Handel über Stockbrot bis zu Pommes, Wildspezialitäten und Zwiebelkuchen. Und ein Karussell sowie Ponyreiten sorgen dafür, dass es für die Jüngsten „rund geht".

Die Kinder dürften besonders auch dem Sonntag entgegenfiebern, wenn um 16 Uhr der Nikolaus mit kleinen Geschenken vorbeischaut.

Für passende Musik sorgen am Sonnabend, 17 Uhr, die Prager sowie am Sonntag, 15 Uhr, Kinder des Freinet-Kindergartens Prinzhöfte und um 16.30 Uhr der Posaunenchor mit Weihnachtsliedern.