Zum Mittag gibt s Kartoffelpuffer

Quelle: Nordwest-Zeitung, 24.07.2012

Volksfest Dwergte feiert Peiterbult mit Gottesdienst und viel Unterhaltung

Der Tauziehwettbewerb gehörte wieder zu den Attraktion. Danach gab es Shanties.

von Heinz Haupt

Dwergte - Zwei Tage lang hat das Feriendorf Dwergte im Zeichen der Peiterbultfeier gestanden. Zu dieser Veranstaltung, die zum nunmehr 40. Mal stattfand, kamen am vergangenen Wochenende zahlreiche Besucher aus der Gemeinde Molbergen sowie aus weiteren Teilen des Landkreises Cloppenburg.

Ein attraktives Programm sorgte an beiden Tagen für viel Unterhaltung. Eingeläutet wurde die Festfolge mit einem plattdeutschen Gottesdienst, den Jugendseelsorger Heiner Zumdohme mit fast 500 Besuchern auf dem Platz vor dem Jugendheim feierte und der von Josef Schürmann und einem Team musikalisch und gesanglich begleitet wurde. Die Kollekte geht an das Kinderhospiz „Löwenherz" in Syke. In seiner Predigt forderte der Geistliche dazu auf, den Blick für die Sorgen und Nöte des Nächsten zu schärfen und die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass auch Randgruppen der Gesellschaft in der Kirche Heimat und Geborgenheit fänden.

Im Anschluss an den Gottesdienst traf man sich zu einem gemütlichen Beisammensein mit einem tollen Unterhaltungsprogramm, bei dem die „Dwergter Dorfkapelle" die Zuhörer mit plattdeutschen Liedern und Geschichten begeisterte. Als Attraktion erwies sich auch ein Sägewettbewerb, bei dem es einen Raummeter Kaminholz zu gewinnen gab. Mit einem Tanzabend im Jugendheim klang schließlich der erste Festtag aus.

Am Sonntagmorgen traf man sich zum Frühschoppen, verbunden mit einem Tauziehwettbewerb. Die Mannschaft des Lohnbetriebs Wehage in Stalförden holte sich den Siegerpokal. An zweiter Stelle platzierte sich die Feuerwehr Molbergen. Bei den Damen gewann das Team „Zerschmetterlinge" aus Molbergen vor „Fünf PS" aus Dwergte. Vielfach wurde danach die Gelegenheit zu einem Mittagessen mit Buchweizenpfannkuchen oder Kartoffelpuffer mit Apfelmus genutzt.

Für klassische Unterhaltung sorgten die „Molberger Binnenschipper" mit Musik und Shanty-Liedern. Am Nachmittag wurde zur Kaffeetafel mit selbst gebackenem Kuchen in das Jugendheim eingeladen. Für die musikalische Begleitung war einmal mehr die „Dwergter Dorfkapelle" zuständig.

Auch die jüngeren Besucher kamen voll auf ihre Kosten. Dafür sorgten die von Nadine Büter geleitete Mädchentanzgruppe „Simple Attraction" sowie eine Olympiade, die von der „Kinderfreizeit Molbergen" vorbereitet wurde. Gern genutzt wurde auch das Angebot zum Ponyreiten. Weiterhin gab es einen Schminkstand und Geschicklichkeitsspiele.