Aktion für Kinderhospiz

Quelle: Schaumburger Nachrichten, 01.06.2012

Schüler der Berufsbildenden Schulen haben ihren Unterricht erneut dazu genutzt, um Spenden für den guten Zweck zu sammeln. Im Lernfeld Marketing erarbeiteten sie ein Konzept, mit dem sie beim Felgenfest am Sonntag, 3.

Rinteln. Juni, einen möglichst großen Betrag für das Kinderhospiz Löwenherz in Syke zusammenbekommen wollen.

Die Schüler der elften Klasse der Höheren Handelsschule (BFW 11 C) werden am Tag des Felgenfestes, der in Rinteln mit einem Bauernmarkt und einem verkaufsoffenen Sonntag verbunden wird, einen Stand auf dem Kirchplatz aufbauen. Von 10 bis 18 Uhr werden sie vor Ort sein und Bratwürstchen, Softgetränke, selbst gebackene Kuchen und Kaffee verkaufen. Um den Erlös zu maximieren, haben sie zuvor Geschäftsleute in einem Brief um Spenden gebeten. Mit positiver Resonanz: Gleich mehrere Unternehmen werden die Schüler am Sonntag mit unterschiedlichen Produkten unterstützen. Auf die Benefiz-Aktion aufmerksam machen wollen die Schüler mit selbst gestalteten Flyern und Plakaten sowie mit einem großen Banner, das die Bückeburger Firma „riwi" zur Verfügung gestellt hat.

Der Reinerlös der Veranstaltung kommt dem Kinderhospiz Löwenherz zugute, das eine eigene Jugendstation einrichten möchte, um dort die Bedürfnisse der Jugendlichen noch besser berücksichtigen zu können.

Auch wenn das „Helfen mit Freude und Herz", wie das Motto der Klasse lautet, bei dem Projekt im Vordergrund steht, hat die Aktion natürlich auch einen pädagogischen Nutzen. „Es ging uns darum, dass die Schüler die Planung einer größeren Aktion selbst in die Hand nehmen und so erste Einblicke in das Event-Marketing erhalten", erläutert Lehrer Reinhardt Waldeck, der die Schüler gemeinsam mit seinem Kollegen Udo Struckmeier betreut hat.