Spendenübergabe: Ausfahrt der Rotenburger Werke

Quelle: ATV & QUAD Magazin, 26.01.2018

Die Ausfahrt der Rotenburger Werke ist für Menschen mit und ohne Behinderung nicht mehr wegzudenken. Was die Tour so einmalig macht, ist die Tatsache, dass Menschen mit und ohne Behinderung dabei lernen, sich gegenseitig voll und ganz zu vertrauen. Zur Tour 2017 ist am 15. Januar 2018 ein Nachtreffen samt Spendenübergabe organisiert worden.

Ausfahrt der Rotenburger Werke: Aktionstag 2017

Bisher fanden schon sechs der Touren in der Region um Rotenburg statt. Im Sommer 2017 kam es erstmals zu einem spannenden Aktionstag auf dem Gelände des Kalandshof der Rotenburger Werke. Das Organisationsteam um den Projektleiter Leonhard Park mit Stephan Slomma, Alexandra Abele und zahlreichen ehrenamtlich tätigen Mitarbeitern der Rotenburger Werke und Kooperationspartnern hatten alle Hände voll zu tun, um diesen Tag spannend zu gestalten, der als Benefizveranstaltung ausschließlich guten Zwecken diente. Gleichzeitig ist es in jedem Jahr immer auch wieder Sinn dieser Aktion, auf ein ganz natürliches Miteinander aufmerksam zu machen.

Mehr als 40 ehrenamtlichen Piloten beteiligten sich: mit zahlreichen kleineren Ausfahrten mit Gespannen und Quads der Quadgemeinschaft Flitzpiepen aus Scheeßel, die auch Gästen für kleine Stipp-Touren zur Verfügung standen, Waffelverkauf, Fotoaktionen, ausgestellte Motorräder und eine Speedwaymaschine. Für beste Verpflegung sorgten die freie Motorradvereinigung aus einem Vorort von Rotenburg, die Kaffeeranchbiker und zahlreiche Helfer. Neben dem Bestaunen der heißen Öfen informierte die Polizei Rotenburg mit Christoph Steinke und Holger Liszkowski über sicheres Fahren. Bei einer Tombola, von den Beeke-Löwen aus Scheeßel organisiert, wurden zugunsten des Kinder- und Jugendhospizes Löwenherz in Syke und des Freizeitbereiches der Rotenburger Werke Lose verkauft. „Ohne die zahlreichen Sachspenden, die von namhaften Motorradzubehörfirmen – Held Biker Fashion und iXS Motorcycle Fashion – gestiftet waren und dem unermüdlichen ehrenamtlichen Engagement wäre dieser schöne Sommertag nicht so ein einmaliges Erlebnis geworden“, weiß Leonhard Park.

Spendenübergabe: Und Vorfreude

Um dies im tiefen Winter bei Temperaturen um null Grad wieder in den Köpfen lebendig zu machen, hatten die Organisatoren zum Nachtreffen mit Spendenübergabe geladen: 1.003,26 Euro kamen zusammen und wurden dem Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz und dem Freizeitbereich der Rotenburger Werke überreicht. Jeder bekam eine DVD mit dem Video vom Aktionstag. Am 8. September 2018 startet die diesjährige Tour der Rotenburger Werke zu einer großen Ausfahrt an die Elbe. Erstmals wagt sich damit das Benefiz-Projekt aus dem Landkreis Rotenburg, wenn man in Hoopte bei Winsen (Luhe) mit der Fähre übersetzt und auf der anderen Seite beim Fischbrötchenessen Hamburg und sogar Schleswig-Holstein berührt. chk