Stellen für Freiwilliges Soziales Jahr im Kinderhospiz frei

Schulabgänger, die noch nicht sicher sind, in welchem Beruf sie arbeiten wollen, können im Löwenherz ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren. Beginn ist im August. Die FSJler kümmern sich um unheilbar erkrankte Kinder und Jugendliche, die sich über eine liebevolle Versorgung und Begleitung freuen. Gut ins Team passt, wer Mitgefühl und Einfühlungsvermögen hat, motiviert und offen ist. Bewerbungen bitte an: Dorota Walkusz, Pflegedienstleitung, walkusz(at)loewenherz.de.

Interesse an der Kinderhospizarbeit wächst

Löwenherz in Lingen - Am neuen Löwenherz- Kinderhospizstützpunkt in Lingen treffen sich die Kooperationspartner regelmäßig zum Austausch.

Neuer ambulanter Löwenherz-Stützpunkt in Lingen sucht Büroraum

In den Landkreisen Emsland, Grafschaft Bentheim und Umgebung wächst die Nachfrage nach ambulanter Kinderhospizbegleitung. „Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern unterstützen wir derzeit acht Familien“, sagt Katharina Jacobsen. Sie arbeitet als Koordinatorin in der Ambulanten Kinderhospizarbeit Löwenherz in Niedersachsen und baut mit einer Kollegin in  Lingen zur Zeit den neuen ambulanten Stützpunkt von Löwenherz auf. Ende Januar waren Kooperationsvereinbarungen mit sieben Hospizvereinen aus Lingen, Nordhorn, Salzbergen, Sögel, Ostercappeln, Damme und Ankum unterzeichnet worden. Sie haben das Ziel, die Kinderhospizarbeit in der Region weiter auszubauen. Weiter ..>

Einpacken, Auspacken, Einräumen

Neuer Löwenherz- Standort in Bremen

Gut gelaunt und mit etwas Aufregung haben die Koordinatorinnen von Ambulant Niedersachsen und Bremen sowie die Mitarbeiterinnen der Löwenherz Akademie die neuen Büroräume in Bremen bezogen. Schon Wochen vorher haben die Techniker damit begonnen, die neue Telefonanlage und die Computer einzurichten. Außerdem wurden die Wände gestrichen, das Parkett neu versiegelt und Lampen angeschlossen. Weiter ..>

Löwenherz schaltet Facebook-Seite ab

Liebe Löwenherz-Freunde,

der Europäische Gerichtshof (AZ EuGH C-210/16) hat entschieden, dass Betreiber von Fanseiten bei Facebook für die weitere Verarbeitung der Daten mitverantwortlich sind. Das heißt: Für jeden Datenschutzverstoß, den Facebook (nach der DSGVO) begeht, kann möglicherweise auch Löwenherz haftbar gemacht werden. Dieses Risiko können wir nicht eingehen. Daher müssen wir unsere Löwenherz Facebook-Seite vorübergehend abschalten.  

Weitere Informationen zu dem Urteil sowie die Begründung des EuGH finden Sie hier:

Abwechslungsreiche Kinderhospizbegleitung

Der ehrenamtliche Kinderhospizbegleiter Bernd Kloppenburg besucht einmal pro Woche Kaan (9) und unternimmt mit ihm auch Ausflüge. Dann hat die Mutter Zeit, sich in Ruhe mit ihrem unheilbar erkrankten Sohn zu beschäftigen.

Löwenherz: Restplätze für Vorbereitungskurs im September frei

Das Kinderhospiz Löwenherz sucht interessierte Ehrenamtliche die Lust haben, sich als ambulante Kinderhospizbegleiter zu engagieren. Für den im September beginnenden Vorbereitungskursus gibt es noch Restplätze. Das Angebot  richtet sich an Interessierte aus der Region Bremen, Syke und Diepholz. Die Ehrenamtlichen besuchen einmal pro Woche Familien mit unheilbar erkrankten Kindern, um sie zu entlasten. Sie spielen mit dem erkrankten Kind, lesen vor, machen Ausflüge mit den gesunden Geschwistern und haben für die gesamte Familie ein offenes Ohr. Denn häufig sind die Eltern Tag und Nacht mit der Pflege beschäftigt, so dass ihnen wenig Zeit bleibt. Weiter ..>

Spenden Mail