Fortbildungen - Offen für alle Interessierten

14.03.2019 - Organspende bei Kindern
19.03.2019 - Sexualität und Behinderung
02.04.2019 - OPI Kommunikation in der Kinderhospizarbeit
03.04.2019 - Erste Hilfe am Kind
05.-07.04.2019 - Wochenendseminar: Grenzerfahrungsseminar

FORTBILDUNG 14

Organspende bei Kindern

Eine Annäherung an ein schwieriges Thema

Organspende ist ein sehr umstrittenes und emotional diskutiertes Thema. Und bei Kindern nicht selten auch ein Tabu. In diesem Seminar wollen wir uns zunächst mit dem konträren Diskurs der Organspende auseinandersetzen. Wir beginnen mit einem fachlich und wissenschaftlich fundierten Input zur Definition einer Organspende, zu gesetzlichen Regelungen und Fragen wie:

  • Wer darf eigentlich spenden?
  • Wie sind die Regelungen für Kinder?
  • Was ist eine Lebendorganspende?
  • Welche Organe können gespendet werden?

Im Weiteren wollen wir uns mit der eigenen Haltung zu diesem Thema beschäftigen. Wie stehe ich selbst zur Organspende, wie würde ich mich verhalten, wenn diese Fragen plötzlich in meinem Umfeld auftauchen und aktuell zwingende Antworten fordern?

Die Auseinandersetzung ist hilfreich, damit wir uns eine persönliche Meinung bilden können und entscheidungsfähig sind, wenn es darauf ankommt. Es gibt kein richtig oder falsch.

Referentin: Sonja Schäfer, Klinikum Bremen Mitte, Organspende- Beauftragte von Bremen und Bremerhaven, Palliative Care Fachkraft, Erwachsenenbildnerin und Ethikberaterin.

Offen für: alle Interessierten

Termin: Donnerstag, 14.03.2019 - 16:00 bis 19:00 Uhr

Ort: Löwenherz-Akademie, Außer der Schleifmühle 46, 28203 Bremen

Kursnummer: FB1-14-19

Nach oben

FORTBILDUNG 15

Sexualität und Behinderung

Jeder Mensch durchläuft naturgemäß von Geburt an eine individuelle sexuelle Entwicklung. Jedoch ist das Thema Sexualität gerade bei Kindern und Jugendlichen mit einem hohen Hilfe- und Pflegebedarf, oft mit vielen Unsicherheiten behaftet – sowohl bei ihnen selbst, als auch bei den Menschen, die mit ihnen arbeiten oder sie pflegen.

Sexualität wird oft noch tabuisiert und viele Betroffene finden keine entsprechende Beratung für dieses sehr persönliche und wichtige Thema.

Ziel dieses Seminares ist es, Unsicherheiten abzubauen, bestimmte Verhaltensweisen einordnen zu können und den Umgang mit dem natürlichen Bedürfnis nach Sexualität zu stärken. Wir möchten sensibilisieren für Äußerungen und Verhaltensweisen der Kinder und Jugendlichen, mit denen sie ihr Bedürfnis ausdrücken.

Referentin: Meline Götz, Beraterin und Sexualpädagogin bei "pro familia", Beraterausbildung, Sexualpädagogische Ausbildung für Menschen mit Behinderung.

Offen für: alle Interessierten

Termin: Dienstag, 19.03.2019 - 9:00 bis 15:00 Uhr

Ort: Löwenherz-Akademie, Außer der Schleifmühle 46, 28203 Bremen

Kosten für Externe: 60,00 Euro

Kursnummer: FB1-15-19

Nach oben

FORTBILDUNG 16

OPI: Offenheit – Partnerschaftlichkeit – Integration

Kommunikation in der Kinderhospizarbeit

OPI ist ein Kommunikationskonzept, das in den Anfängen der Kinderhospizarbeit in Deutschland entstanden ist. Gemeinsam mit dem Psychologen Günter Tessmer haben betroffene Eltern, haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen aus stationären und ambulanten Bereichen daran mitgewirkt.

Die drei Grundorientierungen Offenheit, Partnerschaftlichkeit und Integration lassen sich nicht voneinander trennen. In der täglichen Arbeit kommen sie nur zusammenwirkend vor, wie die Zutaten eines Kuchens. Offenheit, Partnerschaftlichkeit und Integration sind "Arbeitstendenzen", denen wir folgen wollen in der Zusammenarbeit mit den Kolleg/innen, den kranken Kindern und ihren Familien.

Dies ist ein Seminar für alle Mitarbeiter/innen in der Kinderhospizarbeit und alle, die "OPI" kennenlernen möchten.

Referentin: Elisabeth Lohbreier, Leitung Kinderhospiz-Akademie Löwenherz, Sozialpädagogin, Atemtherapeutin, langjährig als Referentin im Hospizbereich tätig.

Offen für: alle Interessierten

Termin: Dienstag, 02.04.2019 - 10:00 bis 16:00 Uhr

Ort: Treffpunkt Löwenherz, Plackenstraße 19, 28857 Syke

Kosten für Externe: 70,00 Euro

Kursnummer: FB1-16-19

Nach oben

FORTBILDUNG 17

Erste Hilfe am Kind

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen

Dieser Kurs ist ausgerichtet auf unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter/ innen in der Kinderhospizarbeit, Eltern von schwer erkrankten Kindern und andere Interessierte. Im Fokus steht sowohl die erste Hilfe für das schwer erkrankte Kind als auch für das gesunde Kind. Um Ihnen ein sicheres Handeln im Umgang mit dem erkrankten Kind zu vermitteln, werden wir Themen wie Versorgungen von kleinen Hautdefekten und Wunden, das Vorgehen am Notfallort, Wiederbelebung und Erkrankungen im Kindesalter besprechen.

Es werden in diesem Kurs auch besondere Themen für Kinderhospizbegleiter/ innen Platz haben:

  • Wie kann ich mich verhalten, wenn ein Kind krampft?
  • Was darf ich – was darf ich nicht?
  • rechtliche Aspekte Sie benötigen keinerlei Vorkenntnisse für diesen Kurs.

Referentin: Meline Götz, Beraterin und Sexualpädagogin bei "pro familia", Beraterausbildung, Sexualpädagogische Ausbildung für Menschen mit Behinderung.

Offen für: alle Interessierten

Termin: Mittwoch, 03.04.2019 - 10:00 bis 17:00 Uhr

Ort: Treffpunkt Löwenherz, Plackenstraße 19, 28857 Syke

Kosten für Externe: 45,00 Euro

Kursnummer: FB1-17-19

Nach oben

FORTBILDUNG 19

Grenzerfahrung - Dem eigenen Tod begegnen

Eine Selbsterfahrung mit Sterbemeditation

Sich ein ganzes Wochenende Zeit zu nehmen, sich spielerisch und zugleich tiefgründig dem eigenen Tod zuzuwenden, kann einem Akt der Selbstfürsorge gleichkommen. Es kann uns Mut machen, präsenter und offener dem Leben zu begegnen, ohne Ängste und Sorgen auszuklammern.

In der Hospiz- und Palliativarbeit gehört der Umgang mit dem Sterben und dem Tod anderer zum alltäglichen Geschehen. Auch in vielen anderen Bereichen, z.B. der Pflege und Medizin oder im privaten Umfeld begegnen oder streifen wir den Tod. Im betriebsamen Alltag und in der Fürsorge für andere bleibt dabei oft nicht viel Raum hinzuspüren, was das tief in uns anrührt.

In einem entspannten und geschützten Rahmen nehmen wir uns jetzt Zeit, unseren Gefühlen, Gedanken, Ängsten und Wünschen zu unserem eigenen Sterben, unserem Tod, zu lauschen. Und damit auch unserem Leben zuzuhören!

Die Freude am Geschenk unseres Lebens ist eng verbunden mit der Annahme unseres Sterbens. So kann die Hinwendung zu einem schweren Thema uns auch neue Leichtigkeit schenken.

Referentin: Elisabeth Lohbreier, Leitung Kinderhospiz-Akademie Löwenherz, Sozialpädagogin, Atemtherapeutin, seit vielen Jahren als Referentin im Hospizbereich tätig.

Offen für: alle Interessierten

Termin: Freitag - Sonntag, 05. bis 07.04.2019

Ort: Die Freudenburg, Amtsfreiheit 1a, 27211 Bassum

Kosten für Externe: 235,00 Euro, incl. Unterkunft und Verpflegung

Kursnummer: FB1-19-19

Nach oben