5000 Euro für die Hospizvereine aus Lingen, Salzbergen und Syke

„So manches habe ich erfahren“ lautet der Titel des Buches von Aloys Schoppe. Seine Spende in Höhe von 5000 Euro erhielten die Hospiz-Vereine Löwenherz Syke mit 2000 Euro, Lingen und Salzbergen mit jeweils 1500 Euro. Darüber freuen sich das Ehepaar Elfriede und Aloys Schoppe (4. und 3.von links), Kirsten Höfer aus Syke, Birgitt Stoßberg aus Lingen, Maria Winnenmöller aus Salzbergen und Irmgard Lukas aus Lingen von den Hospiz-Vereinen.(von links). Foto: Johannes Franke

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung, 02.02.2018

Von Johannes Franke

Lingen. Busfahrer Aloys Schoppe aus Varenrode hat seine Berufserlebnisse in einem Buch zusammengefasst. Dieses hat er mit der Bitte um eine Spende an Freunde und Bekannte verschenkt. Die Spendensumme hat er jetzt drei Hospizvereinen übergeben.

„So manches habe ich erfahren“, lautet der Titel des Buches, das Schoppe geschrieben hat. Und so manches erfuhr er nun im Lingener Hospizverein. Seine Ehefrau Elfriede und er wurden eingeladen, da sich das Kinderhospiz Löwenherz aus Syke, das Hospiz-Team Abendstern aus Salzbergen und der Lingener Hospizverein bei ihnen bedanken wollten. Die Vorsitzende, Birgit Stoßberg, sprach von einer „ganz großen Besonderheit“, und meinte damit die Spende in Höhe von 5000 Euro. Davon erhielt das Kinderhospiz Löwenherz 2000 Euro, Salzbergen und Lingen jeweils 1500 Euro. „Für diese Spende, für dieses Geschenk möchten wir uns ganz herzlich bedanken“, freute sich Stoßberg mit Fanny Lanfermann aus Syke und Maria Winnemöller aus Salzbergen.

Zeit zum Schenken und Zurückschenken

Schoppe hatte die Bücher an seine große Familie, Verwandte, Freunde, Bekannte und Weggefährten verschenkt, um ihnen eine Freude zu bereiten. Beigefügt war ein Überweisungsformular mit der Bitte, an „Hits fürs Hospiz“ zu spenden. Als Schoppe Schirmherr Wolfgang Bosbach, Bundestagsabgeordneter a.D., im Frühjahr 2017 besuchte, waren 3500 Euro auf dem Konto. Mittlerweile sind fast 6000 Euro direkt auf das Spendenkonto überwiesen worden. Vor Weihnachten wurden davon 5000 Euro an die drei Hospiz-Einrichtungen überwiesen.