Das ist ein steinstarker Adventskalender

Eien bunte Fantasiewelt aus Lego hat Marit Menninga (r.) wiederum im Schaufenster von Apotheker Axel Schwitz (.) an der Parkstraße in Hude geschaffen. Bild: Klaus Derke Klaus Derke

Quelle: Nordwest-Zeitung, 04.12.2018

Hinter fast jedem Türchen steckt ein Märchen. Die Kinder können mitraten. Seit etlichen Jahren unterstützt die Wüs­tinger Lego-Frau das Hospiz Löwenherz.

HUDE - Alle Jahre wieder sorgt Lego-Expertin Marit Menninga aus Wüsting für einen besonderen Hingucker im Schaufenster der Apotheke von Uta Flores-Schwirtz und Axel Schwirtz an der Huder Parkstraße. Auch in diesem Jahr darf man sich gerne die Nase platt drücken an der Schaufensterscheibe. Diesmal gibt es eine Adventskalender-Stadt zu sehen, die Marit Menninga aus vielen Tausend Lego-Teilen zusammengebaut hat. Wieder für den guten Zweck.

Viele Geschichten

„Den Batman machen wir jetzt mal zum Bananenverkäufer“, sagt die 61-jährige Lego-Frau, als sie mit ihrer Schwester Anja die letzen Details der Lego-Schaufensterstadt am Freitag aufbaute. Marit Menninga fallen beim Aufbau ihrer Lego-Welten spontan immer wieder neue Geschichten ein. Von der Familie Duck aus Entenhausen zum Beispiel, die ganz in der Nähe der Bananenverkäufer ein neues Surfbrett ausprobiert. Eine Eisenbahn rattert durch die Landschaft, vorbei an dem Hochhaus mit den 24 großen Fenstern, die erst nach und nach geöffnet werden dürfen, obwohl schon einige Gestalten versuchen, die Fassade zu erklimmen.

Vorher mal reinschauen, wenn das Datum noch nicht erreicht ist. „Das geht gar nicht!“ verwarnt Marit Menninga auch den neugierigen Redakteur. Aber seit Samstag öffnet Apotheker Axel Schwirtz jetzt jeden Tag ein neues Türchen der Fantasie-Welt in seinem Schaufenster.

Genau hinschauen

Alle Szenen wurden aus Lego-Teilen gebaut. Es sind Märchen, die sich hinter den Türchen verbergen. Und Marit Menninga ruft die Kinder auf, die Märchen, die sie erkennen, auf einen Teilnahmezettel zu schreiben. „Aber Achtung“, sagt sie. Manchmal verberge sich auch kein Märchen hinter dem Türchen. „Dann ist es ein Fake!“ Also muss man schon genau hinschauen.

Unter allen Teilnehmern werden am Ende mehrere Lego-Sets verlost, die die Huder Flores-Apotheke sponsert. Die Teilnahmekarten, auf der die Eltern ihr Einverständnis erklären müssen, gibt es in der Apotheke.

Steinstarke Aktion

Der Verein „Steinstark trifft Löwenherz“, den Marit Menninga 2017 als gemeinnützig anerkannten Verein mit ihrer Schwester und ihrer Nichte gegründet hat, bittet die Teilnehmer um eine kleine Spende von zwei Euro. Dafür steht ein gelbes Sparschwein in der Apotheke bereit, natürlich auch aus Legosteinen gebaut.

Denn der Erlös der Aktion geht an das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke. Marit Menninga, die erst großer Lego-Fan wurde, als die Kinder groß waren, unterstützt Löwenherz seit mehr als sechs Jahren. Daran hängt ihr Herz.

Unter anderem organisiert die Wüstingerin, die mehr als eine Millionen Steine und mehr als 10 000 Figuren gesammelt hat, die Lego-Ausstellung „Steinstark“ in Bookholzberg, deren Erlöse ebenfalls an das Kinder- und Jugendhospiz gehen.

Und auch der liebevolle, fast originalgetreue Nachbau des Hospizes in Syke, im Maßstab 1:50, aus Lego, ist mittlerweile fertig und wurde im September zum Anlass des 15-jährigen Bestehens der Einrichtung von Marit Menninga übergeben. Das imposante Lego-Modell soll dort einen Ehrenplatz erhalten.

Der Abgabeschluss

Die ausgefüllten Teilnahmezettel für das Märchen-Ratespiel können bis zum Freitag, 4. Januar, in der Flores-Apotheke abgegeben werden. Am Samstag, 5. Januar, findet dann um 10 Uhr in der Apotheke die Verlosung der zehn Sachpreise statt.