Molberger Jäger haben Mega-Spende im Äser

Christof Rippe (2. v. rechts), Hubert Niemann (2. v. links) und Gerd Peek (rechts) überreichten den Scheck an Reinhard Raab (links) und die als Bufdi für das Ehrenamt zuständige Anna Weisemann (Mitte).
Bild: Morawietz

Quelle: Nordwest-Zeitung, 11.02.2019

von Aloys Landwehr

MOLBERGEN /SYKE Der Hegering Molbergen hat jetzt dem Kinderhospiz „Löwenherz“ in Syke die Superspende in Höhe von 21 200 Euro überbracht. Das Geld war bei der jüngsten Taubenjagd in Peheim zusammengekommen. In sechs Jahren hat der Hegering Molbergen damit mehr als 90 000 Euro für das Hospiz gespendet.

Hegeringleiter Christof Rippe und seine Jagdkollegen Hubert Niemann und Gerd Peek überreichten den Scheck an Reinhard Raab, den stellvertretenden Vorstandssprecher des Kinderhospizes „Löwenherz“. Der zeigte sich begeistert von der Spendenfreudigkeit und dem Ergebnis, zu dem nicht nur die Jäger, sondern auch Nichtjäger beigetragen haben, die etwas in die Spendenbox steckten.