Werke von 150 kleinen Künstlern

Dicht gedrängt verfolgten die zahlreichen Besucher die einleitenden Worte zur Ausstellung. Fotos: Bätje

Quelle: Kreiszeitung, 12.03.2019

Verkauf zugunsten vom Kinderhospiz Löwenherz / Ausstellung im Burghof

Rethem – Im Kellergewölbe des Rethemer Burghofes drängten sich die Besucher dicht an dicht. Niemand brauchte befürchten, umzufallen, das wäre einfach nicht gegangen, so voll war es. Die Malschule Bosse hatte zu einer Vernissage ihrer kleinen Künstler eingeladen.

„Das sind zur Zeit 150“, berichtete Ligita von der Kammer, die die Kinder in 14 Gruppen betreut und fördert. Und eine weitere, so geht das Gerücht, soll für Erwachsene hinzukommen – in Zusammenarbeit mit den Landfrauen.

Urgroßeltern, Großeltern, Eltern und Geschwister waren in den Burghof gekommen. So viele Kunstwerke waren dort bislang noch nicht auf einmal zu bewundern gewesen. Es war Ligita von der Kammer nicht gelungen, die Werke alle im Kellergewölbe unterzubringen. Auch die Wände im großen Saal, in dem die Landfrauen Kaffee und Kuchen anboten, waren geschmückt.

Die 14 Gruppen hatten sich alle auf verschiedenste Weise dem Thema Frühling gewidmet. „Kindern machen anderen Kindern eine Freude“, sagte Ligita von der Kammer, denn die Bilder können bis einschließlich Sonntag, 5. Mai, käuflich erworben werden. Der Erlös kommt dem Hospiz Löwenherz zugute.

Begrüßt wurden die zahlreichen Gäste übrigens vom gut gelaunten Kinderchor unter der Leitung von Annika Meyer mit dem zu der Veranstaltung passenden Lied: „Ich sammle Farben“. bä