Osnabrücker "Bottled"-Team spendet 4000 Euro für Kinderhospiz und Regenwald

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung, 13.11.2019

Ehemalige kellnern für guten Zweck

Osnabrück. Anfang Oktober haben sich 14 ehemalige Mitarbeiter aus Service und Küche erneut ihre Schürzen umgebunden und unentgeltlich in der Osnabrücker Gaststätte "Bottled" gearbeitet. Der Umsatz des Tages wurde an das Kinderhospiz "Löwenherz" und die Tropenwaldstiftung "Oro Verde" gespendet.

"Ohne die Unterstützung der Partner, die zahlreiche Produkte gesponsert haben, wäre das Revival so nicht möglich gewesen," betont "Bottled"-Betreiber Henrik Schrage. Schließlich hätten rund 3250 Euro erwirtschaftet werden können, die er auf 4000 Euro aufrundete.

Der Betrag wurde in gleichen Teilen an die Tropenwaldstiftung "Oro Verde" und das Kinderhospiz "Löwenherz" gespendet. Bereits in vorangegangenen Aktionen hatten Schrage und sein Team im "Bottled" Spenden für den Erhalt des tropischen Regenwaldes gesammelt. Die zusätzliche Wahl auf das Kinderhospiz in Syke fiel in Absprache mit den Ehemaligen, erzählt Teamleiter Jess Hiebenga. 

Stellvertretend für "Löwenherz" nahm Irmgard Partmann die Spende kürzlich entgegen. Im Frühjahr habe die Einrichtung einen weiteren Stützpunkt in Lingen eröffnet, berichtete sie, um betroffenen Kindern und Familien in der Region besser zur Seite stehen zu können. Zur Zeit würden von dort aus 14 Familien ambulant betreut werden. Die Spende aus der Kneipe am Adolf-Reichwein-Platz werde vor allem in die Aus- und Weiterbildung der Ehrenamtlichen fließen sowie in verschiedene Anschaffungen, die die Lebensqualität der Kinder und ihrer Familien verbessern sollen.

Schrage wünscht sich Nachahmer in der Osnabrücker Gastronomie-Szene. Die Reaktionen der Gäste seien jedenfalls durchweg positiv gewesen, betont er. Auch in Zukunft solle es im "Bottled" Spendensammelaktionen geben.

Spenden Mail