Wilhelmshavener HV trifft zum Benefizspiel auf die HSG Nordhorn-Lingen

Quelle: Jeversches Wochenblatt, 19.07.2019

FRIEDEBURG/WILHELMSHAVEN - Die Drittliga-Handballer des Wilhelmshavener HV machen sich in der Vorbereitungsphase rar in der Heimat. Nach Leistungsdiagnostik in den Niederlanden und einem Trainingslager in Schweden ist das Benefizspiel in Friedeburg am Freitag, 9. August, gegen den Erstliga-Aufsteiger HSG Nordhorn-Lingen eine der wenigen Möglichkeiten für die Fans der Jadestädter, sich ein Bild vom Leistungsstand der Mannschaft zu machen – und natürlich auch die Neuzugänge zu begutachten. Angepfiffen wird die Partie um 19 Uhr in der Sporthalle Altes Amt Friedeburg.

Zum sechsten und möglicherweise auch letzten Mal findet der sportliche Vergleich der beiden Mannschaften zugunsten des Kinderhospiz’ Löwenherz statt. Organisator Wilfried Starzonek, der bei nahezu jedem Heimspiel der Wilhelmshavener in der Nordfrost-Arena zu sehen ist, macht Schluss. „Es ist Zeit, dass andere weitermachen und neue Ideen einbringen“, sagt er, ohne dass es bislang einen Nachfolger geben würde. Ausrichter der Partie ist die HSG Friedeburg/Burhafe. Sie feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. „Es ist für uns ein Höhepunkt der Feierlichkeiten“, erklärt Vorsitzender Karsten Hogen, der froh ist, mit der Sparkasse Leer/Wittmund und dem Anzeiger für Harlingerland bewährte Partner an seiner Seite zu wissen. „Die Aktion ist einfach sehr gelungen und der gute Zweck ein Thema, wo wir uns gerne beteiligen“, erklärt Frank Fastenau von der Sparkasse. „Und es ist ein Highlight für alle Sportbegeisterten“, ergänzt Helmut Loerts-Sabin, Geschäftsführer des Anzeigers.

Die HSG Nordhorn-Lingen wird mit der kompletten Truppe in Friedeburg antreten. Auch der österreichische Nationalspieler Robert Weber, der vom SC Magdeburg zur Grafschaft Bentheim gewechselt ist, steht im Kader. In der Saison 2014/15 wurde er mit 271 Treffern als erster Spieler des SC Magdeburg Torschützenkönig der Handball-Bundesliga. Karten gibt es ab Montag bei der Sparkasse Leer/Wittmund, in allen Geschäftsstellen des Anzeigers für Harlingerland und beim Jeverschen Wochenblatt. Der Eintritt kostet acht Euro für Erwachsene, Jugendliche bis 16 Jahre zahlen zwei Euro.