Bad Essener Friseursalon arbeitet einen Tag lang für den guten Zweck

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung, 22.05.2019

"Am Sonntag bleibt die Kasse zu"

Von Thomas Achenbach

Bad Essen. Ein Kinderclown kommt vorbei, es gibt Tickets für das Ippenburger Sommerfestival zu gewinnen und jeder, der will, kann sich die Haare schneiden lassen - ohne dass er das Team vom Salon "Nurgüls Haarmony" dafür bezahlen müsste. Denn anstatt in die Kasse geht am Sonntag, 26.5., von 11 bis 18 Uhr alles ins Spendenschwein. Für Inhaberin Nurgül Bülbül geht damit ein lange gehegter Wunsch in Erfüllung.

Denn schon lange habe sie davon geträumt, eine richtig große Charity-Aktion aufzuziehen - so beschreibt es die Salon-Chefin im Gespräch mit unserer Redaktion. Ihre größte Vision: Ein 24-Stunden-Open-Air-Salon mitten auf dem Bad Essener Kirchplatz, für den guten Zweck betrieben in Kooperation mit mehreren Friseursalons aus der Region, mit DJ-Musik, Tanzfläche und Unterhaltungsprogramm dabei. Der kommende Sonntag ist so gesehen also ein kleiner, aber wichtiger Start. Als Begünstigten für ihre Wohltätigkeitsaktion haben sich Bülbül und ihre im Alltagsgeschäft helfende Organisatorin, Birgit Stijl, den Ambulanten Kinderhospizdienst des Osnabrücker Hospizvereins ausgeguckt.

Damit kranke Kinder daheim betreut werden

Vor zehn Jahren gegründet, bildet dieser Dienst eine der jüngeren Aktivitäten des Hospizes - und eben weil es sich um einen ambulanten Dienst, also einen, der seine Klienten zuhause aufsucht, erfüllt diese Hilfsorganisation einen wichtigen Zweck: Dass nämlich die lebensverkürzt erkrankten Kinder daheim bleiben und dort betreut werden können. Als Kooperationspartner fungiert dabei das Kinderhospiz Löwenherz in Syke. Dem Zweck entsprechend, will auch der Salon "Nurgüls Haarmony" am Sonntag ein Programm für Kinder anbieten, wie Bülbül beschreibt.

Kinderclown kommt in den Salon

So werde ab etwa 12 Uhr für rund drei Stunden der Kinderclown Palyaco Karagöz aus Osnabrück im Friseursalon dabei sein - ebenfalls ohne Honorar und für den guten Zweck. Außerdem soll es eine Rabattaktion geben: Eltern, die mit ihrem Kind vorbeikommen und sich beide die Haare schneiden lassen, bekommen den Kinderhaarschnitt zum Sonderpreis für 10 Euro. Die natürlich ebenfalls ins Spendenschwein gesteckt werden: "Am Sonntag bleibt bei uns die Kasse zu", macht Birgit Stijl klar. Und auch dem Gedanken, sich mit anderen Friseursalons zusammenzutun, trägt die Aktion Rechnung: So sollen als Gäste aus dem Bohmter Salon Karizma die beiden Friseure Umut Sert und Gökhan Bakırcıoğlu mit dabei sein.