Wenner "quizzt" für Löwenherz

Wenner "quizzt" für Löwenherz

Unter dem Motto "Das große Sportlerfest" zerbrachen sich gestern Abend im Ersten Programm des Deutschen Fernsehens direkt nach der Tagesschau 16 Prominente vom Star-Quiz von Jörg Pilawa ihre Köpfe für einen guten Zweck. Mit dabei waren auch "Brisant"-Moderatorin Griseldis Wenner und Ski-Legende Jens Weißflog, der "Adler vom Fichtelberg".
Sie entschieden sich, bei 70 000 Euro aufzuhören. Die Hälfte der Gewinnsumme geht auf Wunsch von Griseldis Wenner an den Verein "Kinderhospiz Löwenherz", die anderen 35 000 Euro stellt Jens Weißflog der Kinderkrebsklinik in Chemnitz zur Verfügung.
   
"Bei der Frage 'Welches Bundesland hat die meisten Fußballmannschaften in der 1. und in der 2. Liga' waren wir uns unsicher und entschieden uns deshalb, hier aufzuhören", sagte Griseldis Wenner. "Wir wollten den erreichten Betrag nicht leichtsinnig aufs Spiel setzen und zu sehr zurückfallen. Jens und ich sind nicht die Super-Fußballexperten, deshalb war es besser so". Die überraschende Antwort der Frage: Baden-Württemberg. "Ich freue mich sehr, dass ich Löwenherz auf diese Weise unterstützen kann", sagte die Moderatorin, die seit einiger Zeit zum Freundeskreis gehört, nach der Sendung. "Es ist ein sehr schönes Gefühl, etwas für ein Projekt tun zu können, das mir persönlich sehr am Herzen liegt."