Delmenhorster Kreisblatt

Ein Kuhfladen wurde zum Glücksbringer
Regen hält Stall-Gäste nicht zurück

Trotz massiver Schauer fanden sich über 250 wetterfeste Gäste im Offenstall von Michael
Bode-Kirchhoff ein. Der Stallfrühschoppen brachte 600 Euro für das Kinderhospiz Löwenherz ein.

Brinkum (rh). "Wir waren heute echt froh, dass wir ein Dach über dem Kopf hatten." Karl-Heinz Heidtmann, Mitveranstalter und Repräsentant der Stuhr-Card, war sichtlicher erleichtert, als der Erste Stuhrer Stallfrühschoppen am Ortsrand von Brinkum erfolgreich über die Bühne gegangen war. Über 250 Gäste hatten sich gestern trotz miesen Wetters im Laufe von dreieinhalb Stunden im Offenlaufstall von Michael und Gebke Bode-Kirchhoff eingefunden, um bei fetziger Musik und einigen Sketchen vergnügliche Mittagsstunden zu verbringen. Der Reinerlös der Veranstaltung, immerhin 600 Euro, ging an das Syker Kinderhospiz Löwenherz.
Nach einer kurzen Andacht von Hospiz-Pastor Sbrisny sorgte die Bigband des Gymnasiums Syke dafür, dass den etwa 100 Gästen in unmittelbarer Nachbarschaft staunender Bode-Kirchhoff´schen Bio-Rinder mächtig eingeheizt wurde. Auch die Weyher Laientruppe von "Theater pur" verstand es, die ständig heranströmenden Gäste zu unterhalten. Zwischenzeitlich hatten Gebke Bode-Kirchhoff und Karl-Heinz Heidtmann es mit lockeren Sprüchen geschafft, alle Lose für den Tageshöhepunkt, das Kuhfladenroulette, zu versteigern.
Bei der spannend-fröhlichen Unterhaltung wurde unter dem Gaudi der Besucher eine der Bio-Kühe auf ein speziell errichtetes Schachbrett mit 64 Feldern geführt. Als der lautstark herbeigesehnte Kuhfladen endlich gefallen war, wussten die Gewinner, dass sie an diesem Tag mit dem Feld B6 zu wahren Glückskindern geworden waren. Immerhin dürfen die Preisträger nun für eine Wochen nach Rügen fahren, zu einer Heißluftballon-Tour starten oder die "Theater pur"-Spieler zu einer Privatfeier empfangen.
Natürlich war auch für genügend gesunde Kost gesorgt, und so hielten es viele Gäste zu den Klängen von "Blue Strings" bis zum Schlusstermin um 15 Uhr unter dem schützenden Stalldach aus.

Für den richtigen Ton sorgte die Big Band des Gymnasiums Syke. Nur ein
Teil des abwechslungsreichen Programm, mit dem 600 Euro für einen guten
Zweck zusammen kamen.

FOTO: Tammo Ernst