Argen und Agentur für Arbeit spenden für „Löwenherz“

OV am Sonntag
Oldenburgische Volkszeitung

1112 Euro für Kinderhospiz

Vechta – Es war von Beginn an ein Herzenswunsch von Hannelore Rohlfs, Küchenfee in der Agentur für Arbeit in Vechta, das Kinderhospiz Löwenherz in Syke zu unterstützen. Dieses Anliegen haben die Beschäftigten in der Agentur für Arbeit in Vechta, Cloppenburg und Friesoythe und auch in den beiden Arbeitsgemeinschaften – Argen – der beiden Landkreise Cloppenburg und Vechta tatkräftig unterstützt.
 

Der Spendenbetrag erhöhte sich von Woche zu Woche. Ob Tombola, in der Kantine, auf der Personalversammlung, keine Gelegenheit wurde ausgelassen, für die Sache des Kinderhospizes zu werben und um Unterstützung zu bitten. Der Lohn für die Arbeit: ein stolzes Spendenergebnis von 1112,17 Euro. Über das Ergebnis waren die Bediensteten freudig überrascht. Selbst Hannelore Rohlfs hatte mit solch einem Ergebnis nicht gerechnet. „Wir freuen uns darüber mit dieser Spende gerade jetzt in der weihnachtlichen Zeit einen kleinen Leuchtturm für Menschlichkeit und Geborgenheit setzen zu können“, so die einhellige Meinung der Beschäftigten von Arbeitsagentur und Argen. Die Spende konnte heute einem Vertreter dieser Hilfeeinrichtung übergeben werden.
 

Das Kinderhospiz Löwenherz ist ein Ort für schwer kranke Kinder, an dem sie Liebe und Geborgenheit erfahren können – auch außerhalb ihrer eigenen Familie. Sie werden gemeinsam mit Eltern und Geschwistern aufgenommen. Auch die Begleitung am Lebensende ist vorgesehen. Das Kind kann aber auch bei Löwenherz seine letzten Tage verbringen, wenn es zu Hause nicht möglich ist.