ING-Mitarbeiter engagiert sich

(Auszug aus dem Geschäftsbericht ING-DiBa 2005)
 
“Just a Fair Deal”
 

Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ING-DiBa

Wolfgang Böhme sammelt unermüdlich Spenden für die Betreuung schwerstkranker Kinder.
 
Auszug aus dem Geschäftsbericht

der ING-DiBa 2005:

„Die ING-DiBa wird als verbraucherfreundliche „modern-konservative“ und faire Bank wahrgenommen. Fairness und Verantwortung gelten für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens auch über das Bankgeschäft hinaus.

Der vorliegende Bericht über das Geschäftsjahr dokumentiert daher nicht nur Zahlen und Fakten. In ihm werden überdies beispielhaft einige kurze Geschichten über das ganz persönliche Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erzählt.“

Auf Seite 18 aus dem o.g. Geschäftsbericht wird über die Arbeit von Wolfgang Böhme berichtet:

 „Wolfgang Böhme hat unterdessen ein „Löwenherz“ für Kinder: Er sammelt Spenden für die gleichnamige Einrichtung in Syke bei Bremen, die sich für die Betreuung und Sterbebegleitung schwerstkranker Kinder einsetzt und sich auch um die betroffenen Familien kümmert. „Ich habe eine Aufgabe gefunden, für die es sich lohnt, Zeit und Arbeit zu investieren“, sagt der Mitarbeiter, der bei der ING-DiBa im Kundendialog in Hannover arbeitet. Bis zu 150 Familien verbringen jedes Jahr mehrere Wochen im Hospiz. Während dieser Zeit erfahren Kinder individuelle Pflege rund um die Uhr. Auch die Eltern erhalten Beistand in dieser emotional so belastenden Situation und in der Zeit der Trauer. Doch öffentliche Mittel reichen nicht aus, um die pflegerische Versorgung zu decken: 500.000 Euro Spenden sind Jahr für Jahr notwendig, um den Betrieb des Hospizes zu sichern.Damit dies gelingt, hilft Wolfgang Böhme mit aller Kraft.“