„Löwenherz “ bildet Helfer aus

Infotag über Hospizarbeit / Nächster Kurs nach den Sommerferien

LANDKREIS . Für alle, die Interesse daran haben, schwerstkranke Kinder und deren Familien zu begleiten und zu unterstützen, bietet das Kinderhospiz „Löwenherz“ am Sonnabend, 16. Juni, von 10 bis 13 Uhr im Gebäude der AOK in Syke (Nordstraße 3) umfassende Informationen an. Dabei werden die Arbeit des ambulanten Kinderhospizdienstes „Bremen und Umzu“ und das Kinderhospiz selbst vorgestellt.

Die Teilnehmer erfahren, welche Schulungen die ehrenamtlichen Kinderhospizhelfer absolvieren müssen, bevor sie die Familien zuhause unterstützen können. Der nächste Kursus für die Kinderhospizhelfer beginnt nach den Sommerferien.

Den ersten Kursus hatten 14 Ehrenamtliche Anfang Mai beendet. Einige von ihnen fahren in der Region Bremen zu Familien mit schwerstkranken Kindern, um sie zu entlasten. Das Angebot ist für die Familien kostenlos.

Die Aufgaben der Kinderhospizhelfer sind vielfältig: Sie betreuen die kranken Kinder, spielen mit den Geschwistern und haben ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte. Manche Eltern suchen aber auch einen einfühlsamen Gesprächspartner, der sie auf dem Weg der Krankheit und in der Trauerphase begleitet. Ansprechpartnerin und Koordinatorin Susanne Claus ist im Vereinsbüro in Syke unter der Telefonnummer  04242/592520 oder per Email:Claus@loewenherz.de zu erreichen.