für Besucher von 10 bis 13 Uhr geöffnet

Pressemitteilung - Syke, 7.2.2007

Syke – Das Kinderhospiz „Löwenherz“ ist am kommenden Sonnabend, den 10. Februar, für interessierte Besucher in der Zeit von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Besucher können sich im Haus (Syke, Straße Siebenhäuser) einen persönlichen Eindruck verschaffen. Ehrenamtliche und Mitarbeiter berichten über die Arbeit mit den schwerstkranken Kindern und erläutern die Angebote. Der Pflegebereich kann dieses Mal allerdings nicht besichtigt werden, da zur Zeit mehrere schwerkranke Kinder und deren Familien zu Gast sind.
Anlass des Besichtigungstermins ist der „Tag der Kinderhospizarbeit“, mit dem die Bevölkerung über die Situation der schwerkranken Kinder und deren Familien informiert werden soll. Als Zeichen der Verbundenheit sind Unterstützer bundesweit dazu aufgerufen, grüne Bänder an Fenstern, Autoantennen oder Bäumen zu befestigen. Das gemeinsame Band soll die betroffenen Familien mit Freunden und Unterstützern symbolisch verbinden.

Der „Tag der Kinderhospizarbeit“ war im vorigen Jahr vom Deutschen Kinderhospizverein zum ersten Mal ausgerufen worden. Am 10. Februar 1990 hatten sich betroffene Familien im Deutschen Kinderhospizverein zusammengeschlossen, um das Thema schwerstkranke und sterbende Kinder aus dem Tabubereich herauszuholen und das erste deutsche Kinderhospiz in Olpe auf den Weg zu bringen. Dieser Tag gilt daher als Beginn der Kinderhospizarbeit in Deutschland.

Bildunterschrift:  Grüne Bänder der Solidarität werden auch in diesem Jahr im Kinderhospiz Löwenherz wieder an die Besucher verteilt.