„Löwenherzritt“: Westernreiter haben schon mehr als 400 Kilometer geschafft

Pressemitteilung - Syke, 15. 5. 2008

Emsländer reiten 600 Kilometer nach Berlin – bereits seit zwei Wochen unterwegs.

Meppen/Syke  – Die Emsländer Westernreiter haben auf ihrem 600-Kilometer-Ritt für das Kinderhospiz Löwenherz nach Berlin inzwischen mehr als 400 Kilometer geschafft. „Pfingstmontag“ hatten wir Bergfest“, sagte Richard Roosmann, einer der Organisatoren, bei einem Zwischentopp. „Alles läuft wunderbar. Wir sind im Plan und werden unsere nächsten Etappenziele zu den vorgesehenen Terminen erreichen“. Am 26. Mai wollen sie durch das Brandenburger Tor reiten. Die acht Männer waren mit zehn Pferden, einem Planwagen und einer Kutsche am 4. Mai in Meppen zu ihrer Marathontour gestartet. Inzwischen sind sie fast zwei Wochen unterwegs.

Am Dienstag dieser Woche erreichte der Treck die Landesgrenze von Sachsen-Anhalt. Dort machten sie am Abend in der Nähe des Ortes Klötze Station. Es ist toll, was für eine Resonanz wir unterwegs bei der Bevölkerung hatten“, erläuterte Roosmann..„Viele Menschen hatten großes Interesse an Informationsmaterial. Die Flyer von Löwenherz wurden uns manchmal fast aus den Händen gerissen“. Diese Begeisterung schlägt sich auch im Spendenergebnis nieder: 1 600 € haben die Reiter bereits für das Kinderhospiz gesammelt.

Am Donnerstag (heute) wollen die Reiter bis nach Tangermünde kommen, am Freitag wollen sie die Elbe überqueren und nach Brandenburg reiten. In Wusterwitz nehmen die Westernreiter am Wochenende an einem Dorffest teil. „Wir genießen den Ritt sehr“, sagte Richard Roosmann. „Wir kommen durch sehr schöne Landschaften, es ist einfach toll“.

Zum „Treck“ nach Berlin gehören acht Männer mit insgesamt elf Pferden, ein Planwagen und eine Kutsche. Unterwegs hatten die Reiter viele interessante Begegnungen und Gespräche mit Zuschauern. Die Emsländer waren Sonntag vor einer Woche in Meppen (Kreis Emsland) gestartet. Auf ihrem Benefizritt für das Kinderhospiz Löwenherz in Syke bei Bremen (Kreis Diepholz) wollen die Männer Spenden sammeln und über das Kinderhospiz informieren.

Die weiteren Etappen der Tour, die sich verschieben können:

  • Köbbelitz (bei Klötze) 13. Mai
  • Schenkenhorst 14. Mai
  • Wollenhagen (Altmark) 15. Mai
  • Tangermünde 16. Mai
  • Genthin 17. Mai
  • Wusterwitz 18. Mai
  • Ketzin, Schönwalde,  Berlin 26. Mai

 Am 14. Juni ist in Haren an der Ems eine große Abschiedsveranstaltung mit Band und Countrymusik geplant.

Wenn Sie Kontakt zu den Reitern aufnehmen möchten, um einen Termin für ein Interview für eine geplante Berichterstattung abzustimmen, können Sie diese unter folgenden Rufnummern unterwegs erreichen. Die Telefone sind in der Zeit von 13 bis 14 Uhr eingeschaltet. 

Tel. 0160/ 94423067 Bernd Book
Tel. 0170/ 2730822 Jan Boll
Tel. 0160/ 44 350 85, Richard Roosmann.

Weitere Informationen auch unter: www.löwenherzritt.de