Boxenstopp der roten Göttin

F1-Bolide bei Shell-Station in Rotenburg zu sehen

01.04.2008 09:18:00
Rotenburger Rundschau

Rotenburg.  Die rote Göttin kommt – und zwar zur Shell-Station in der Harburger Straße 80-82 in Rotenburg. Am kommenden Samstag, 5. April, können sich alle Interessierten darauf freuen, vor Ort einen echten Formel-1-Boliden der Marke Ferrari zu bestaunen – und zwar den Ferrari F2007, das Weltmeisterauto mit der Startnummer 6 von Kimi Räikkönen.

Los geht der Aktionstag bei der Shell-Tankstelle um 11 Uhr. Dann wird der Ferrari offiziell enthüllt – dazu hat sich die Kartoffelkönigin angekündigt. Bis 17 Uhr gibt es am Ferrari-Tag ein abwechslungsreiches Programm, bei dem sowohl junge als auch ältere Besucher auf ihre Kosten kommen sollen. Das verspricht Marc Krüger, der seit Dezember Pächter der Shell-Station ist. Er freut sich, dass ausgerechnet Rotenburg für den imagefördernden Boxenstopp des Ferrari auserkoren wurde. Schließlich ist der Rennstall überaus bekannt: Ferrari ist es in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder gelungen, einige der aufregendsten und faszinierendsten Autos der Welt zu bauen. Kaum eine andere Marke schafft es, bei Auto-Fans eine derartige Leidenschaft und Begeisterung auszulösen - und zwar nicht nur in Bella Italia, sondern rund um den Globus. Ferrari ist im Rennsport außerordentlich erfolgreich und hat so ziemlich jedes große Rennen der Welt gewonnen – von den legendären 24 Stunden von Le Mans bis hin zu diversen Formel-1-Weltmeisterschaften.

Der Erfolg von und die Liebe zu Ferrari kommen nicht von ungefähr: Für die Ausnahmestellung ist auch die Wahl der richtigen technischen Partner verantwortlich. Einer davon ist Shell.

Am Samstag erwarten die Besucher neben dem Fahrzeug auch Musik, Moderation und einige Überraschungen. Wer sein Glück auf die Probe stellen möchte, hat außerdem die Chance, bei der Tombola mitzumachen, bei der es mehr als 500 Preise zu gewinnen gibt. Der Erlös aus der Tombola soll dem Kinderhospiz Löwenherz in Syke zugute kommen.

Für Kinder wird ein Unterhaltungsprogramm geboten. Auch ein Festzelt ist auf dem Gelände der Shell-Station zu finden. Für den Verkauf von Essen und Getränken wird gesorgt. "Das Ganze soll quasi ein kleines Volksfest sein. Ein Tag also, der einfach Spaß macht“, so Krüger.

Natürlich bietet der Tag ebenfalls die Gelegenheit, sich bei der Tankstelle umzusehen – denn dort gibt es seit Neuestem die schonende Softecs-Waschanlage, die besonders sanft zu Fahrzeuglacken ist und die Pkw quasi sauber streichelt. © Rotenburger Rundschau GmbH & Co. KG