Tag der offenen Tür im einzigen Kinderhospiz Niedersachsens

Quelle: gesundheit-adhoc.de, 17.09.2008

Weltkindertag: Kinderhospiz "Löwenherz" feiert 5. Geburtstag

Syke  -  Mit einem bunten Fest feiert am Weltkindertag das einizige Kinderhospiz Niedersachsens, „Löwenherz“ in Syke, seinen fünften Geburstag. Interessierte sind am kommenden Samstag in der Zeit von 11 bis 18 Uhr herzlich zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Mitarbeiter erläutern die Arbeit mit den unheilbar kranken Kindern und deren Familien und stehen für Fragen bereit. Auch der Niedersächsische Wirtschaftsminister Walter Hirche gratuliert und will sich bei einem Rundgang einen persönlichen Eindruck verschaffen.

Das Programm zur Unterhaltung der Gäste ist am fünften Geburtstag sehr umfangreich. Neben mehreren Chören, einem Orchester, einer Trommelgruppe und einem Musik-Corps treten eine Rockband mit Kindern und Jugendlichen und eine weitere Musikgruppe mit vier Jugendlichen auf. Ein interaktives Theater lädt die Besucher spielerisch zum Mitmachen ein, eine Clownin will die Gäste mit seinen Kunststücken zum Lachen bringen. Durch das Programm führt „Löwenherz“-Schirmherrin Janette Rauch. Kinder können sich an einer Kletterwand und auf dem Bungee-Trampolin austoben. In Zelten gibt es für die Gäste Kaffee und Kuchen, Bratwürste, Pommes, gebratene Pilze, Bier und Cola sowie alkoholfreie Cocktails.

Kleine und große Radler können an einer Fahrrad- Sternfahrt teilnehmen. Gestartet wird in Bassum, Kirchweyhe, Stuhr Sudwalde, Twistringen und Syke, um dann zum Kinderhospiz zu fahren. Die Sternfahrt wird gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) veranstaltet. Tourenleiter des ADFC und Ehrenamtliche von „Löwenherz“ begleiten die Touren. Die Teilnahme ist kostenlos

Es ist das zweite Jubiläum, das „Löwenherz“ in diesem Jahr begeht: Der Verein „Kinderhospiz Löwenherz e.V.“ wurde vor zehn Jahren gegründet, das Kinderhospiz eröffnete auf den Tag genau vor fünf Jahren. Das Kinderhospiz hat acht Plätze für unheilbar kranke Kinder und ebenso viele Zimmer für Eltern und Geschwister. In den ersten fünf Jahren seit der Eröffnung kamen insgesamt 225 Kinder zu Löwenherz. 70 von ihnen sind inzwischen gestorben. Manche in der Klinik, einige zuhause, andere bei Löwenherz. Für viele Familien ist das Kinderhospiz gerade in Zeiten des Abschieds von ihrem Kind eine wichtige Stütze. Neben dem stationären Angebot bietet der „Ambulante Kinderhospizdienst Löwenherz Bremen und Umzu“ seit mehr als zwei Jahren den Familien auch zuhause die nötige Begleitung und Unterstützung.