Mit den Pferden von Stavern nach Syke

Quelle: Meppener Tagespost, 23.12.2008

Um mindestens 2500 Euro an das Kinderhospiz Löwenherz in Syke zu überbringen, haben sich Frieda und Daan van Wingerden aus Stavern mit ihren Pferden Chucker und Blaze als „Löwenherz-Spenden-Express“ auf einen dreitägigen Weg gemacht.

„Das Geld haben wir zusammen mit den Einwohnern aus Stavern gesammelt“, berichtete Dan van Wingerden. Auf ihrer Triple Star Guest Ranch, einem Reiterhof, hatten sie im November ein Rockfestival und am 14. Dezember einen Weihnachtsmarkt organisiert. Insgesamt sind bis jetzt 2500 Euro zusammengekommen. „Wir hoffen, dass es auf dem Weg nach Syke noch mehr werden“, sagt Frieda van Wingerden. Spenden seien auch jetzt noch möglich.

Das Kinderhospiz in Syke benötige dringend Spendengelder, um seine Kosten abzudecken, so das Ehepaar. Nur ein Teil werde von den Kranken- und Pflegekassen übernommen. „Der Schwerpunkt der Arbeit des Kinderhospizes Löwenherz beinhaötet die Lebensbegleitung von Familien mit einem schwerstkranken Kind. Diese wichtige Arbeit möchten wir unterstützen.“

Am ersten Tag ging es bis nach Lastrup, wo die beiden mit ihren Pferden bei der Familie Böckmann unterkamen. Der zweite Tag endete in Wildeshausen. Am heutigen Dienstag vor Heiligabend wollen sie das Kinderhospiz in Syke erreichen und das Geld übergeben.

Weitere Spenden sind nach den Worten der Organisatoren gerne willkommen. So könne zum Beispiel für jeden der 110 Kilometer zwischen Stavern und Syke ein Betrag gespendet und direkt auf das Konto des Kinderhospizes Löwenherz überwiesen werden (Stichwort: Löwenherz-Spenden-Express). Aber auch kleinere oder größere Spenden seien willkommen. Weitere Informationen gibt es im Internet auf der Homepage www.triplestar.eu.