Big Band Friesoythe spielt für Löwenherz


Quelle: nwzonline.de, 18.09.2008

MUSIK Benefizkonzert am Sonnabend auf Friesoyther Herbstmarkt – Abwechslungsreiches Programm

KARTEN FÜR DAS KONZERT GIBT ES BIS SONNABEND, 10 UHR, AN DEN VORVERKAUFSSTELLEN SOWIE SPÄTER AN DER ABENDKASSE. 40 MUSIKER IM ALTER VON ZEHN BIS 29 JAHREN WERDEN AUFSPIELEN.

VON HANS-CARL BOKELMANN

FRIESOYTHE - Sie sind inzwischen schon eine gute Tradition: die Benefizkonzerte des Jugendspielmanns- und Fanfarenkorps Friesoythe. Bereits zum dritten Mal werden die Musikerinnen und Musiker am kommenden Sonnabend für Menschen auf die Bühne gehen, die es im Leben nicht so gut haben. Eigentlich wollte der Musikverein alle zwei Jahre ein Benefizkonzert geben. „Aber jedesmal im Januar sagen alle: Komm’ wir machen das dieses Jahr wieder”, sagt der Vorsitzende Wilfried Rolfes.

Und doch ist es in diesem Jahr etwas ganz Besonderes. Denn erstmals wird die Big Band Friesoythe unter der Leitung von Michael Kellermann ganz allein das Benefizkonzert bestreiten. Es findet am kommenden Sonnabend, 20. September, ab 19.30 Uhr im Festzelt auf dem Friesoyther Herbstmarkt auf dem Europaplatz statt.

Die Eintrittsgelder gehen dank der Unterstützung von sechs Friesoyther Unternehmene vollständig an das Kinderhospiz Löwenherz in Syke bei Bremen. Einstimmig hatte sich das Korps für diesen guten Zweck entschieden. Im Hospiz finden schwerstkranke und sterbende Kinder zusammen mit ihren Eltern und Geschwistern einen Ort der Ruhe. Das Hospiz bietet acht Plätze. 150 Familien können dort jährlich zu Gast sein. Zu den Aufgaben der Initiative gehört es neben der Unterstützung von Eltern und Geschwistern auch, das Thema Sterben von Kindern in der Öffentlichkeit bekannter zu machen. „Am Konzertabend wird ein Vertreter das Kinderhospiz Löwenherz kurz vorstellen“, sagt Rolfes, der sich freut, dass Pfarrer Michael Borth die Schirmherrschaft übernommen hat.

40 junge Musiker im Alter von zehn bis 29 Jahre werden im Festzelt auftreten. „Das Programm ist bunt gemischt – für jedes Alter etwas dabei“, sagt Rolfes. Zehn Stücke, darunter auch internationale Hits aus den Charts werden zu hören sein.

„Es gibt dieses Jahr eine große Konkurrenz von Veranstaltungen. Aber wir hoffen, dass wir trotzdem sehr viele Zuhörer ins Festzelt locken können”, sagt Rolfes. Die Vorverkaufsstellen sind noch bis Sonnabend, 10 Uhr, geöffnet. Karten gibt es bei der Spadaka Friesoythe, dem E-Center und im Pfarrbüro der Kirchengemeinde St. Marien sowie beim Vorstand unter 04491/1379 und natürlich an der Abendkasse.