Vier Live-Bands an vier Orten

Quelle: nwzonline.de, 17.10.2008

KNEIPENNACHT Premiere am Freitag, 31. Oktober, ab 21 Uhr, in Huntlosen

VIER BANDS ROCKEN IN DER HALLOWEEN-NACHT DAS DORF. KNEIPENTAUGLICHE ROCK- UND BEATMUSIK GIBT ES IN MEYER’S GASTHAUS, MEYER’S DIELE, IN DER BAHNHOFSGASTSTÄTTE UND IM AVENZIO.

VON KLAUS DERKE

HUNTLOSEN - In der Halloween-Nacht, Freitag, 31. Oktober, findet die erste lange Kneipennacht in Huntlosen statt. An vier Orten treten bekannte Bands der Region auf, um Freunde guter handgemachter Musik ordentlich in Stimmung zu bringen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf kneipentauglicher Rock- und Beatmusik. Ein ehrenamtliches Team organisiert die Veranstaltung. Ein eventueller Überschuss aus den Eintrittsgeldern (nach Abzug der Gagen und der Kosten für die Werbung) soll dem Kinderhospiz Löwenherz zu Gute kommen.

Solche Kneipennächte mit Live-Musik an mehreren Orten kennt man sonst nur aus größeren Städten. Am 31. Oktober soll nun der Versuch von den örtlichen Gastronomen unternommen werden, so etwas auch einmal in einem Dorf wie Huntlosen auf die Beine zu stellen.

Das musikalische Angebot jedenfalls kann sich sehen und hören lassen. Die legendären Black Shadows ausHamburg (Starclub-Band der 60er Jahre) präsentieren im Saal der Bahnhofsgaststätte den original Beatsound der 60er- und 70er Jahre.

Auf Meyer’s Diele spielt New Deal Country. Die sechsköpfige Formation aus Westerstede bietet fetzigen, rockigen Countrysound der neuesten Generation. Im Saal von Meyer’s Gasthaus wird die siebenköpfige Mike Röter Band aus Osnabrück zu erleben sein. Die Band mit zwei Sängerinnen präsentiert modernen und anspruchsvollen Rock. Im Bistro Avenzio gastiert das Hanno Bonssdorf Duo. Aus der Musikszene in Weser-Ems ist Bonssdorf als Ausnahme-Gitarrist nicht wegzudenken. Viele große Hits aus 30 Jahren werden von dem Duo gespielt.

Der Eintritt zur Kneipenacht (10 Euro) muss nur einmal in einem der Lokale bezahlt werden. Die Armbänder sind in den beteiligten Gaststätten am 31. Oktober erhältlich. Los geht es um 21 Uhr.