Kinderhospiz schließt Kooperation mit Bremer Klinikum

Quelle: Ärzte Zeitung, 04.02.2009


SYKE (cben). Das Kinderhospiz Löwenherz in Syke bei Bremen hat mit dem Klinikum Links der Weser in Bremen einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Er sieht vor, dass zwei Kinderärztinnen aus dem Krankenhaus in 14-tägigem Wechsel jeweils drei Tage im Hospiz die Kinder versorgen.

Den Rest der Zeit arbeiten sie weiter mit einer halben Stelle im Klinikum Links der Weser, um sich als Fachärztinnen der Pädiatrie weiterzubilden. Der Vertrag ist zunächst für zwei Jahre abgeschlossen worden. Das Modell löst die Versorgung durch eine Kinderarztpraxis ab.

"Wir stellen auf diese Art und Weise sicher, dass immer eine ärztliche Versorgung gewährleistet ist. Selbst wenn eine Ärztin erkrankt ist oder Urlaub hat, ist die Versorgung garantiert", sagte Marion Reimers, stellvertretende Leiterin des Kinderhospizes.