Maskottchen „Maximilian“ mit Riesenkürbis: Die Streichholzschachtel zeigt die Dimensionen.

 

„Maximilian“ und Züchter Gunnar Mügge aus Sulingen bewundern den Riesenkürbis.

Riesenkürbisse beim Löwenherz-Geburtstag

Pressemitteilung - Syke, 14.09.2009

Schönstes Foto wird ausgezeichnet – Frage nach dem Gewicht

Syke - Drei Riesenkürbisse werden auf dem sechsten Geburtstag des Kinderhospiz Löwenherz am kommenden Samstag (19. September) für großes Staunen bei kleinen und großen Besuchern sorgen. Hobby-Züchter Gunnar Mügge aus Sulingen hat die orangefarbenen Früchte der Sorte „Atlantic Giant“ liebevoll gepflegt und ihnen zu beeindruckender Größe und Gewicht verholfen. Die Besucher des Tages der offenen Tür werden gebeten, das Gewicht zu schätzen und witzige Fotos von (und mit) dem Kürbis zu machen. Das Siegerfoto wird in der nächsten Infopost und auf der Löwenherz-Webseite veröffentlicht.

Für das optimale Wachstum brauchte jede Pflanze im Sommer täglich 30 bis 40 Liter Wasser, erläutert Gunnar Mügge. Mit seiner größten Frucht nimmt er an der Niedersächsischen Meisterschaft im Riesenkürbiszüchten teil. Den Weltrekord hält übrigens ein Amerikaner: 766 Kilo brachte sein Riesenkürbis auf die Waage. 

Beim Löwenherz-Geburtstag sind die Gäste am kommenden Samstag beim „Tag der offenen Tür“ in der Zeit von 11 bis 18 Uhr herzlich eingeladen, sich die Räume anzuschauen und die Angebote für die unheilbar kranken Kinder und ihre Familien erläutern zu lassen. In einem Zelt vor dem Haus gibt es für die Gäste Kaffee und Kuchen, Bratwürste, Pommes, Bier und Cola. An einer Saftbar im Garten mixen Mitarbeiter der Suchthilfe der Diakonie Freistatt leckere alkoholfreie Cocktails. Kinder können beim „Bull-Riding“ versuchen, im Sattel zu bleiben oder an einer Kletterwand ihren Mut beweisen. Auch Kinderschminken und Bastelarbeiten mit Stoff werden für die kleinen Besucher angeboten.

Die Museumseisenbahn „Kaffkieker“ verkehrt stündlich (ab 10.30 Uhr) zwischen dem Syker Bahnhof und der Haltestelle Steimke-Burdorf (Alte Poststraße). Rückfahrt zum Syker Bahnhof jeweils zur vollen Stunde. Die letzte Abfahrt startet um 17.00 Uhr an der Haltestelle in der Nähe des Kinderhospizes.

Bei einer Fahrradsternfahrt starten die Freizeitradler morgens in Achim, Bassum, Bruchhausen-Vilsen, Kirchweyhe, Stuhr, Sudwalde, Syke und Twistringen zum Kinderhospiz. Es wird eine gemütliche Radtour, die von Mitgliedern des „Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club“ (ADAC) und „Löwenherz“-Mitgliedern begleitet wird. Die Teilnahme ist kostenlos. Einzelheiten über Abfahrtzeiten und die Strecken finden Sie im Internet auf der Löwenherz-Webseite (www.kinderhospiz-Loewenherz.de/Aktuelles/ und auf den ausgehängten Plakaten. Daneben veranstaltet die Radrenngemeinschaft Bremen (RRG) wieder eine rund 80 Kilometer lange „Tour de Löwenherz“ mit Start und Ziel am Kinderhospiz. Das Startgeld spenden die Rennradfahrer.

 PM_Riesenkuerbisse_beim_Loewenherz-Geburststag_14_09_09.pdf

    Maximilian_und_Zuechter_Gunnar_Muegge_mit_dem_Riesenkuerbis.jpg ( 531kb)

    Riesenkuerbis_und_Maximilian_zum_Vergleich_die_Streichholzschachtel.jpg ( 959kb)

Spenden Mail