Currywurst und Champagner: 2.000 Euro fürs Kinderhospiz

Quelle: Marktplatz-Osnabrück, 01.09.2009

(eb/pr) Osnabrück, 1. September 2009 / Feste feiern für den guten Zweck: Dieses Motto stand dieses Jahr bei der Osnabrücker Maiwoche am Stand des Lack- und Reparaturzentrums Restemeier auf dem Programm. Aus dem Verkauf von Currywurst und Champagner spendete das Osnabrücker Unternehmen dem Kinderhospiz Löwenherz jetzt 2.000 Euro. Die Schauspielerin Janette Rauch, die als Schirmherrin des Hospizdienstes auftritt, nahm das Geld in Osnabrück entgegen.

Der aus Syke stammende Kinderhospizdienst hat im Sommer die Arbeit in Osnabrück aufgenommen.  Im Mittelpunkt steht die Unterstützung von Familien mit schwerkranken Kindern. Sie werden zuhause begleitet. „Wir haben uns im April ohne jegliche gastronomische Erfahrung kurzfristig entschieden, auf der Maiwoche einen Stand zugunsten des Löwenherz zu betreiben“, berichtete Restemeier-Geschäftsführer Joachim Bartholomäus. An der Scheckübergabe beteiligte sich auch die Osnabrücker Bürgermeisterin Karin Jabs-Kiesler.

Schauspielerin Janette Rauch an, dass sie versuchen will, sich bei einer Wiederholung der Aktion im nächsten Jahr höchstpersönlich mit an den Grill zu stellen. „Wenn es zeitlich passt, brate ich im nächstes Jahr auf der Maiwoche auch ein paar Würstchen am Restemeier-Stand zugunsten unseres Kinderhospizes“, sagte die aus der Serie „Rote Rosen“ und dem Film „Samba in Mettmann bekannte Schauspielerin.