Evangelischer Pressedienst - Pastorin Röhrs wird neue Seelsorgerin im Kinderhospiz "Löwenherz"

Quelle: Evangelischer Pressedienst, 05.Juli 2010

Syke/Gifhorn (epd). Pastorin Thekla Röhrs aus Gifhorn wird zum 1. August neue Seelsorgerin im Kinderhospiz "Löwenherz" in Syke bei Bremen. Die 50-Jährige löst Jörg Sbrisny ab, der die Seelsorge bei Löwenherz mit aufgebaut habe, sagte Marion Reimers, stellvertretende Leiterin des Kinderhospizes, am Montag. Der Pastor sei mehr als sechs Jahre lang Ansprechpartner für die Familien und ihre unheilbar kranken Kinder gewesen. Er habe Abschiedsrituale und Beerdigungen gestaltet und viele Gespräche mit Eltern, Geschwistern und erkrankten Kindern geführt.

Sbrisny übernimmt nach Angaben von Löwenherz-Sprecher Heiner Brock eine neue Aufgabe an einer berufsbildenden Schule für Heilpädagogik und Sozialpädagogik im Landkreis Walsrode. Pastorin Röhrs war 13 Jahre lang an der Gifhorner St. Nicolaikirche tätig. Zudem habe die ausgebildete Krankenhaus-Seelsorgerin zehn Jahre als Notfallseelsorgerin gearbeitet. Seit acht Jahren ist sie Vorsitzende des Hospizvereins Gifhorn.

Bei Löwenherz werde Röhrs eine volle Stelle übernehmen, hieß es. Diese werde zu drei Vierteln vom Verein Kinderhospiz Löwenherz und zu einem Viertel von der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers finanziert.

Das 2003 gegründete Kinderhospiz "Löwenherz" verfügt über acht Plätze für unheilbar kranke Kinder und ihre Familien. Es ist das einzige in Niedersachsen und Bremen. Die Familien kommen häufig über Jahre immer wieder, um Entlastung in der täglichen Pflege zu erhalten. Mehrere Kinder wurde in Syke bis zu ihrem Tod begleitet. In Kürze soll auf dem Gelände das erste Hospiz für Jugendliche mit ebenfalls acht Plätzen entstehen.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
05.07.2010