Benefiz: 6700 Euro kommen bei Spendenlauf in Ibbenbüren zusammen

Quelle: Münsterländische Volkszeitung, 17. September 2010

Ibbenbüren. Die Berg-Apotheke und die HPS-Unternehmensgruppe veranstaltete einen einstündigen Benefizlauf rund um den Aasee. Knapp 100 Mitarbeiter hatten sich am Donnerstag um 18 Uhr am Ibbenbürener Beach, der ihnen Räumlichkeiten und kostenfreie Verpflegung zur Verfügung stellte, versammelt. Pro gelaufene Runde je Mitarbeiter spendeten die Unternehmen 25 Euro an den Ambulanten Kinderhospizdienst des Osnabrücker Hospizes.

Im Vordergrund der Aktion stehe, als Unternehmen etwas gemeinsam zu unternehmen und dabei Gutes zu tun, betont Monika Moche von der Berg-Apotheke. „Im letzten Jahr ist der Spendenlauf sehr gut angekommen. Dieses Jahr waren sogar noch mehr Mitarbeiter dabei.“ Insgesamt legten die Teilnehmer 268 Runden zurück, manche Läufer umrundeten den Aasee sogar fünf Mal. So kam ein Endbetrag von 6700 Euro zustande, den der geschäftsführende Gesellschafter Timo Dörr an Jutta Echterhoff-Beeke, Vorstandsmitglied des Osnabrücker Hospiz e.V., in Form eines Schecks überreichte. Schon im vergangenen Jahr kamen beim Spendenlauf 4895 Euro zusammen.

Dörr, der auch selbst mitlief, dankte den Teilnehmern für ihr Engagement und lobte die Leistungen mit den Worten: „Wir können alle verdammt stolz auf uns sein!“ Auch Echterhoff-Beeke freute sich über die großzügige Spende, die für die Schulung und Ausbildung der ehrenamtlichen Mitarbeitern eingesetzt wird.