Ein Stückchen Geschichte in Einzelteile zerlegt

Spendenübergabe: (von links) Steffi Lüters, Elke Grupe vom Kinderhospiz Löwenherz und Abbruchunternehmer Ewald Knak. Der Verein will die 4000 Euro für die geplante Erweiterung um ein Jugendhospiz verwenden.

Quelle: Walsroder Zeitung, 17. April 2010

Hotel-Restaurant „Hofmeister am See“ in Dorfmark: 4000 Euro von Abriss-Party an Kinderhospiz übergeben

Schritt für Schritt haben Abriss-Experten in den vergangenen vier Wochen ein Stückchen Dorfmarker Geschichte in seine Einzelteile zerlegt. Das ehemalige Hotel-Restaurant „Hofmeister am See“ wird in der kommenden Woche komplett verschwunden sein. Gestern nahmen Vertreter des Kinderhospiz Löwenherz eine Spende von 4000 Euro entgegen – den Erlös aus der „Abriss-Party“.

[Dorfmark.] Mit der Idee traf Torben Baden vom Abbruchunternehmen Knak ins Schwarze: Hunderte drängten sich am 20. März auf dem Gelände des „Hofmeister am See“, um bei einer Abriss-Party alles mitzunehmen, was nicht niet- und nagelfest ist (WZ berichtete). Aus Spenden und dem Verkauf von Speisen und Getränken kamen 4000 Euro zusammen, die Steffi Lüters gestern an Elke Grupe vom Vorstand des Vereins Kinderhospiz Löwenherz übergab (www.kinderhospiz.loewenherz.de).

Steffi Lüters übernahm das Projekt für die Cousine ihres Mannes Gisela Rubach, die in Mexiko wohnt und das „Hofmeister am See“ ersteigert hatte. Ende Mai will die neue Eigentümerin des Geländes nach Dorfmark reisen, um die Details für den Neubau einer Wohnanlage abzusprechen.

  • Tv torrents
  • Music torrents
  • Series torrents