Pressemitteilung - Syke 3.3.2011

Friedeburg/Syke – Das Kinderhospiz Löwenherz und die Schule „Altes Amt Friedeburg“ (SAAF, Landkreis Wittmund) haben eine Kooperation beschlossen, um das Thema „Sterben, Tod und Trauer“ in den Unterricht zu integrieren. Zugleich wollen sich die Schülerinnen und Schüler der Haupt- und Realschule sozial engagieren und Benefizveranstaltungen sowie andere Aktionen zur Unterstützung des Kinderhospizes ausrichten. Das teilten Schulleiter Thomas Brederlow und Fanny Lanfermann, stellvertretende Geschäftsführerin von Löwenherz, bei der Unterzeichnung der Vereinbarung mit.

„Die Auseinandersetzung mit dem Thema Sterben, Tod und Trauer in der Schule stellt eine wichtige Möglichkeit dar, der Tabuisierung entgegenzuwirken und zur positiven Entwicklung von Einstellungen im Umgang mit schwer kranken und sterbenden Menschen beizutragen“, erläuterte Schulleiter Brederlow das Konzept. Im Rahmen des Unterrichtes sollen die Kompetenzen der Schüler gefördert werden, sich ein eigenes Urteil zu diesem Thema zu bilden. „Sie sollen ihre Fähigkeiten erweitern, indem sie zum Beispiel lernen Probleme kritisch zu beurteilen, eigene Positionen zu entwickeln, zu begründen und zu vertreten.“ Auch die Diskussion über kontroverse Auffassungen und die Akzeptanz anderer Meinungen gehöre dazu.

Mitarbeiter von Löwenherz berichten im Unterricht in den zehnten Klassen der Haupt.- und der Realschule über Hintergründe des Themas, stellen die Arbeit mit den unheilbar erkrankten Kindern und ihren Familien vor und stehen auch für Fragen und Diskussionen mit den Schülerinnen und Schülern bereit.

Auf einen weiteren Aspekte der Zusammenarbeit legt Schulleiter Thomas Brederlow ebenfalls großen Wert: „Wir möchten auch das soziale Engagement der Schülerinnen und Schüler wecken, um ihr Verantwortungsbewusstsein gegenüber kranken und schwerst kranken Mitmenschen zu fördern. Denn auch das sehen wir als eine der Aufgaben der Schule an. Und das können wir durch unsere Zusammenarbeit mit dem Kinderhospiz Löwenherz gut umsetzen.“

Fanny Lanfermann bedankte sich herzlich für das Engagement und freute sich auf die Zusammenarbeit von SAAF und Löwenherz. „Das ist ein sehr gutes Projekt, bei dem beide Partner sehr voneinander profitieren.“ Man werde in Kürze weitere Schulen in der Region ansprechen, um sie als Kooperationspartner zu gewinnen, kündigte sie an.

 PM Löwenherz beschließt Kooperation mit Schule Altes Amt Friedeburg 3.3.2011.pdf
    Fanny Lanfermann und Schulleiter Thomas Brederlow beschlossen die Kooperation.jpg
    Schule Altes Amt Friedeburg.jpg

Spenden Mail