„Haben direkt an das Kinderhospiz gedacht“

Quelle: Delmenhorster Kreisblatt, 28.9.2011

Atlas Weyhausen in Wildeshausen spendet 4000 Euro

Wildeshausen · syke (jul). Über eine Spende in Höhe von 4000 Euro kann sich jetzt Barbara Frerker, Geschäftsführerin des Vereins Kinderhospiz Löwenherz in Syke, freuen. Helmut Lorch und Klaus Brunkhorst, Geschäftsführer von Atlas Weyhausen in Wildeshausen, überreichten den Scheck. Das Geld ist bei der großen Feier zum 40-jährigen Bestehen des Unternehmens im Mai zusammengekommen. „Wir sind als Verein stets auf Spenden angewiesen", sagt Frerker. Seit 2003 besteht das Hospiz. Über 300 Familien mit todkranken Kindern waren zu Gast, über 100 Kinder wurden in ihren letzten Tagen begleitet. „Wir planen jetzt ein weiteres Haus zu bauen", sagt Frerker. Dort sollen dann vor allem Jugendliche einen Platz finden.

„Wir sind vor dem Jubiläum gefragt worden, was wir uns wünschen – und haben da direkt an das Kinderhospiz gedacht", sagt Helmut Lorch. So will das Unternehmen ein Stück der Freude weitergeben. Unterdessen ist man bei Atlas froh, dass die Auftragsbücher nach der Krise 2009 wieder voll sind. „Für dieses Jahr sind wird komplett ausgebucht", freut sich Brunkhorst.