Puppenkiste spielte für Kinderhospiz

Quelle: Langeoog News, 7.11.2011

Mit zwei Aufführungen zu Gunsten des Kinderhospizes in Syke und einem gemeinsamen Pizzaessen für das ganze Ensemble ist am Freitag eine erfolgreiche Saison der Langeooger Puppenkiste um Theaterdirektorin Dr. Gabriele Hübener zu Ende gegangen.

Das Spiel mit den Hohensteiner Puppen im Tagungszentrum an der Mittelstraße hat in diesem Jahr viele hundert Kinder und ihre Eltern begeistert. Das Stück "Kasper und der verschwundene Wasserturm" war im letzten Winter nicht nur einstudiert, sondern zuvor vom ganzen Ensemble gemeinsam geschrieben worden. Dazu zählen neben Heini Matzies und Klaus Strnisko auch zahlreiche Mädchen und Jungen der Inselschule, die inzwischen zu richtigen Theater-Profis geworden sind. Einmal im Jahr fahren sie gemeinsam nach Hohenstein zum Puppenfestival.

Wegen des sommerlichen Wetters im November waren am Freitag ausnahmsweise nicht so viele Zuschauer gekommen, dennoch kann die Puppenkiste 150 Euro an des Kinderhospiz überweisen.