Rocken für den guten Zweck

Quelle: Kreiszeitung, 02.7.2011

Schülervertretung des Rahdener Gymnasiums organisiert Benefiz-Aktion für Kinderhospiz

VON JANINE GERLING UND LENNART VOGT

Rahden - Während sich das Schuljahr dem Ende nähert und viele Schüler die Sommerferien herbei sehnen, möchte die Schülervertretung (SV) des Gymnasiums Rahden nicht in Sommerträgheit verfallen. Die SV präsentiert zum Jahresabschluss ein aus Schülersicht weiteres Highlight. Am kommenden Montag, 11. Juli, findet auf dem Schulhof des Gymnasiums das Benefizkonzert "School's Out-Party" statt. Hier treten im Zeitraum von 17 bis 22 Uhr lokale Bands auf, um Spenden für das Kinderhospiz " Löwenherz" in Syke bei Bremen zu sammeln.
Was die Gäste im Schulzentrum erleben können

Die Idee der Schülervertretung ist, "Spenden für den guten Zweck zu sammeln und dabei gleichaltrigen Jugendlichen zu helfen", wie Schülersprecherin Sarah Wankelmann erklärt. So sei die Wahl auf das Kinderhospiz gefallen - auch weil ein regionaler Bezug besteht.
"Im Moment plant das Kinderhospiz den Bau einer Einrichtung für Jugendliche, die sich zu zwei Dritteln aus Spenden finanziert."

Von dieser Idee war auch Vertrauenslehrer Hanno Straßburg gleich begeistert, auch wenn er zu Beginn noch Skepsis äußerte: "Zuerst war die Frage, ob das Projekt wegen des hohen Aufwands überhaupt realisierbar ist. Aber durch extrem viel Arbeit und viele Stunden der Organisation außerhalb der Schulzeit haben wir es geschafft." Mit dem Ergebnis ist er zufrieden. Die Besucher erwarte eine "bunte Mischung" aus verschiedenen Musikrichtungen.

Das Konzert eröffnet die "Jazz-Group Lübbecke", im weiteren Verlauf treten die Bands "Copilot", "Station Paradise" und "FireFly" auf und präsentieren ein Programm aus Rock und Pop, das laut Hanno Straßburg alle Altersgruppen anspricht.

Auch die Schulleitung zeigt sich überzeugt von der Idee. Schulleiterin Ingrid von Mitzlaff: "Das Konzert ist gut vorbereitet und eine tolle Idee. Ich denke, dass das eine gelungene Veranstaltung wird. "

Da das Konzert unter freiem Himmel stattfindet, hoffen die Veranstalter auf gutes Wetter. Sarah Wankelmann: "Auch bei Regen lassen wir uns die Laune nicht verderben".

Neben dem musikalischen Programm wird es auch sportliche Aktivitäten geben. Besucher können Fußball und Basketball spielen oder das Skaten ausprobieren. Hanno Straßburg: "So kann man sich zu guter Musik sportlich betätigen."

Für jüngere Besucher werden außerdem Aktivitäten wie Schminken und das Spielmobil des Stadtsportverbandes auf dem Schulhof im Rahdener Schulzentrum angeboten. Auch die Stadtjugendpflege und die Schulsozialarbeit sind vertreten.

Der Eintritt ist frei, die Spenden werden durch den Verkauf von Speisen und Getränken und in Spendenboxen gesammelt. Sarah Wankelmann: "Wir rechnen mit einigen 100 Besuchern und hoffen, dass auch viele Bürger aus der Stadt Rahden kommen."