Ambulanter Kinderhospizdienst Löwenherz Bremen und Umzu organisierte Familienfrühstück

Pressemitteilung - Syke, 08.05.2012

Bremen – Ein neues Angebot stellt der Ambulante Kinderhospizdienst Löwenherz Bremen und Umzu bereit: Zum ersten Mal trafen sich Familien mit unheilbar erkrankten Kindern in den Räumen des Dienstes in der Elsasser Straße in Bremen zu einem Familienfrühstück.

„Viele von unseren ambulant begleiteten Familien hatten den Wunsch geäußert, andere Betroffene kennenzulernen, um sich mit ihnen über ihre Erfahrungen auszutauschen", erläuterte Koordinatorin Thekla Monnerjahn. „Die Familien wissen es sehr zu schätzen, dass sie hier im ambulanten Dienst mit ihren Sorgen und Problemen verstanden und nicht komisch angeguckt werden." Gemeinsam mit ehrenamtlichen Begleiterinnen, die das Frühstück vorbereitet hatten, verbrachten sie einen entspannten Vormittag. Das neue Angebot kam so gut an, dass im Herbst ein weiteres Familienfrühstück geplant ist.

Der Ambulante Kinderhospizdienst Löwenherz Bremen und Umzu begleitet zur Zeit 26 Familien mit unheilbar erkrankten Kindern. 32 geschulte ehrenamtliche Begleiter stehen dafür bereit. Weitere elf Ehrenamtliche beenden demnächst ihre Schulungen. Die Nachfrage der Eltern nach Unterstützung ist nach wie vor sehr groß. Daher wird nach den Sommerferien ein neuer Schulungsdurchgang anboten. Es gibt noch einige freie Plätze.

Weite Informationen geben Ihnen gerne die Koordinatorinnen Thekla Monnerjahn und Susanne Claus unter der Telefonnummer 0421/ 841 31 – 55 oder per mail unter: ambulant@loewenherz.de;

Spenden Mail