Grundsteinlegung für Jugendhospiz „Löwenherz"

Pressemitteilung - Syke, 11.09.2012

Einziges Jugendhospiz in Niedersachsen und Bremen erhält acht Plätze

Syke - Haupt- und ehrenamtliche Löwenherz-Mitarbeiter, Familien mit erkrankten Kindern aus dem Haus, Handwerker, Planer und Kommunalpolitiker haben am Dienstag in Syke den Grundstein für das Jugendhospiz „Löwenherz“ gelegt.

Das einzige Jugendhospiz in Niedersachsen und Bremen entsteht auf dem Grundstück direkt neben dem Kinderhospiz und wird jungen Gästen im Alter von 14 bis 24 Jahren offenstehen, die an einer unheilbaren Erkrankung leiden. Das Haus erhält acht Pflegezimmer, sechs Zimmer für die Angehörigen, sowie ein Bewegungs-bad für die Kinder und die Jugendlichen. Die Baukosten betragen 3, 9 Millionen €, an denen sich das Land Niedersachsen mit 600 000 € und die Deutsche Fernsehlotterie mit 300 000 € beteiligen. Das Jugendhospiz soll zum zehnjährigen Jubiläum des Kinderhospiz Löwenherz im Herbst 2013 eingeweiht werden

Nach der Begrüßung durch Gaby Letzing, Vereinsvorsitzende und Leiterin des Kinderhospizes, berichtete Architekt André Sachmerda aus der Planungsgeschichte des Jugendhospizes. Eine Gruppe aus Mitarbeitern, Eltern, erkrankten Jugendlichen und Organisatoren hatte Vorschläge erarbeitet und das Konzept für das neue Haus entwickelt. Mit einem besonderen Ritual führte Löwenherz-Seelsorgerin Thekla Röhrs durch die Grundsteinlegung. Dazu erhielt jeder Teilnehmer einen kleinen Rosenquarz, den er mit guten Wünschen für das Jugendhospiz in einen Kupferzylinder legte. Aktuelle Tageszeitungen, Baupläne, eine Münze, die Vereinschronik und eine Infopost wurden ebenfalls in die „Zeitkapsel“ gesteckt, die dann luftdicht verschlossen und in der Wand des Eingangsbereiches eingemauert wurde.

Das Jugendhospiz ist eine wichtige und notwendige Erweiterung zum Kinderhospiz. Die Gäste erhalten hier die erforderliche, intensive Pflege und ihrem Alter entsprechende Angebote. Denn Jugendliche haben andere Bedürfnisse und Interessen als die „Kleinen“. Junge Menschen brauchen Möglichkeiten zur eigenständigen Entwicklung und persönliche Freiräume – auch wenn sie schwerkrank sind und mit dem Leben ringen.

Das Kinderhospiz „Löwenherz“ nimmt seit seiner Eröffnung im September 2003 unheilbar erkrankte Kinder und deren Familien für bis zu vier Wochen im Jahr auf. Die kranken Kinder werden von professionellen Pflegekräften rund um die Uhr liebevoll versorgt, während Eltern und Geschwister entspannen und neue Kraft schöpfen können. Das Haus hat acht Plätze für die erkrankten Kinder sowie acht Familienzimmer. Jährlich kommen bis zu 150 Familien ins „Kinderhospiz Löwenherz“.

Spenden Mail