NDR beim Tag der Norddeutschen im Kinderhospiz

Pressemitteilung - Syke, 12.05.2012

Ein Fernsehteam dokumentierte am Freitag, den 11. Mai, den der NDR zum „Tag der Norddeutschen“ ausgerufen hatte, den Tagesablauf einer Familie im Kinderhospiz Löwenherz. Karin Holthaus hatte sich mit ihrem unheilbar erkrankten Sohn Aaron (10) und ihrem Mann Hannes beworben - und hatte Glück, bei dem Medienereignis dabei zu sein. „Ich finde, es ist eine tolle Idee den Norden auf diese Art und Weise darzustellen“, sagte sie. „Und ich finde, das Kinderhospiz Löwenherz gehört bei dieser Aktion unbedingt dazu. Die Zuschauer sollen sehen, dass Löwenherz ein schöner Platz ist und nicht schrecklich, wie manche Menschen denken. Sie sollen hingucken – das hilft uns Eltern sehr.“

Der Norddeutsche Rundfunk hatte am Freitag einen Tag lang mehr als 100 Menschen aus dem ganzen Norden begleitet. Von 6 Uhr morgens bis Mitternacht filmten zahlreiche Kamerateams etwa 100 Lebensgeschichten. Zu sehen sind diese Zeitdokumente am 10. November 2012 im NDR Fernsehen - in Echtzeit.

Kinderhospizbegleiterinnen erhielten Zertifikate

Spenden Mail